Knittlingen
Knittlingen -  07.02.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Knittlingen trauert um Gehörlosen-Weltmeister Hans Tödter

Knittlingen. Für seine großen sportlichen Erfolge im Gehörlosen-Tennis wurde der Knittlinger Hans Tödter noch im November vergangenen Jahres von Bürgermeister Heinz-Peter Hopp geehrt.

Im Alter von nur 36 Jahren ist am Dienstag Gehörlosen-Weltmeister Hans Tödter verstorben. Foto: Haller
Im Alter von nur 36 Jahren ist am Dienstag Gehörlosen-Weltmeister Hans Tödter verstorben. Foto: Haller

Jetzt ist der Sportler am vergangenen Dienstag im Alter von nur 36 Jahren in Heidelberg einer heimtückischen Krankheit erlegen. Hans Tödter hinterlässt seine Ehefrau Nathalie und zwei Kinder. Im November wurde er als Angehöriger der deutschen Nationalmannschaft im türkischen Antalya Weltmeister im Gehörlosen-Tennis. Im Finale gegen England gewann er zusammen mit seinem langjährigen Doppelpartner beim Stande von 1:1 das entscheidende Match zum 2:1 Sieg für Deutschland. Hans Tödter arbeitete viele Jahr lang im Bauhof der Stadt Knittlingen, bevor er zur Daimler AG nach Rastatt wechselte, wohin er von seiner Wohnung in Knittlingen jeden Tag pendelte.

Mehr lesen Sie am Freitag, 8. Februar 2019, in der „Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker)“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Anzeige

Die Beisetzung von Hans Tödter findet am Freitag, 15. Februar, um 14 Uhr auf dem Friedhof in Knittlingen statt.

Autor: rh