Badenliga Handball Männer -  07.02.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Packende Spiele in Neuenbürg: Badenliga-Spitzenreiter muss gegen Hockenheim ran

Pforzheim. Spitzenreiter HC Neuenbürg hat in der Handball-Badenliga der Männer mit der Niederlage bei St.Leon/Reilingen zu spüren bekommen, wie schwer es sein kann, wenn man der Gejagte ist. Glück für den HCN, dass mit Birkenau und Plankstadt zwei der härtesten Verfolger ihre Spiele ebenfalls in den Sand gesetzt haben.

Hoch her geht es sicherlich im Landesliga-Derby zwischen dem HC Neuenbürg (rechts Aaron Eschwey) und Ispringen (links Lukas Kunz). Foto: PZ-Archiv/J. Müller
Hoch her geht es sicherlich im Landesliga-Derby zwischen dem HC Neuenbürg (rechts Aaron Eschwey) und Ispringen (links Lukas Kunz). Foto: PZ-Archiv/J. Müller

So bleibt das Gesetz des Handelns weiterhin in den Händen der Buchberger. Die Hausaufgabe gegen den HSV Hockenheim am Samstag wird aber mit Sicherheit auch nicht einfach, denn der Altmeister steckt als Tabellenvorletzter ganz tief im Abstiegssumpf. Und dass die Hockenheimer kämpfen können, zeigten sie im Hinspiel, als sie in einer knüppelharte Partie mit insgesamt 18 Zeitstrafen Neuenbürg die erste Saison-Niederlage beibrachten.

Mit 7:1-Zählern aus den letzten vier Begegnungen hat sich die SG Pforzheim/Eutingen II Luft im Tabellenkeller verschafft. Dennoch wäre es wichtig, wenn die Schützlinge von Carsten Lipps auch vom Spiel bei der HG Oftersheim/Schwetzingen II Zählbares mitbringen würden. Das Hinspiel hat die SG klar gewonnen.

Anzeige

Mit Heimkehrer Manuel Blum ist die TGS Pforzheim II in der Verbandsliga der Männer im Angriff noch durchschlagkräftiger. Angriffsstärke ist auch am Sonntag im Verfolgerduell mit der HSG Walzbachtal erforderlich, denn die Spielgemeinschaft stellt mit die stärkste Abwehr der Liga.

In der Landesliga der Männer steht das Derby zwischen dem HC Neuenbürg II und dem TV Ispringen im Blickpunkt. Der HCN setzt auf seine lupenreine Heimbilanz (16:0), Spitzenreiter Ispringen auf seine spielerischen Qualitäten. Dabei kommt es auch zum Duell der Apelt-Brüder Sven (Neuenbürg) und Sören (Ispringen).

In der Landesliga der Frauen will die TG 88 Pforzheim II bei der TG Neureut II ihre Tabellenführung verteidigen. Nach dem überraschend deutlichen Sieg gegen den TV Knielingen glimmt bei der SG Pforzheim/Eutingen II wieder der Hoffnungsfunke. Beim Tabellenzweiten Rhein-Neckar Löwen wird es aber kaum Punktezuwachs geben.

Autor: gl