Eisingen -  19.11.2017
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Fußball-Kreisklasse B1: FVÖ-Reserve besiegt Maulbronn mit 3:1

Mit einem 4:1-Sieg bei der TG Stein baut der Zweitplatzierte Türkische SV Mühlacker seinen Vorsprung in der Fußball-Kreisklasse B1 Pforzheim auf einen Nichtaufstiegsplatz auf sechs Punkte aus. Jedoch wird das Verfolgerduell Wurmberg gegen Niefern aufgrund der Platzverhältnisse erst im neuen Jahr stattfinden, gestern fiel diese Begegnung aus. Öschelbronn II bezwingt Maulbronn mit 3:1. Während sich Knittlingen II (2:0 gegen Buckenberg III) und Nußbaum II (2:1 gegen Kieselbronn II) etwas Luft verschaffen, rutscht der SC Pforzheim nach einem 0:2 gegen Singen II auf den vorletzten Tabellenplatz.

Überragender Mann beim 3:1-Sieg gegen den TSV Maulbronn (rechts Patri Heck) war Öschelbronns Dreifachtorschütze Hasan Ibrahim. Ripberger
Überragender Mann beim 3:1-Sieg gegen den TSV Maulbronn (rechts Patri Heck) war Öschelbronns Dreifachtorschütze Hasan Ibrahim. Ripberger

Knittlingen II – Buckenberg III 2:0. Nach elf Minuten gingen die Hausherren mit der ersten Gelegenheit durch Dobler in Führung. Trotz guter Gelegenheiten wurde es versäumt, den Vorsprung zu erhöhen. Die Entscheidung besorgte Dobler mit seinem zweiten Treffer in der 65. Minute. Der Sieg für den FV Knittlingen II war zu keiner Zeit gefährdet, da man defensiv gut stand und nur wenige Chancen zuließ.

Nußbaum II – Kieselbronn II 2:1. Nußbaum war die überlegene Mannschaft, verpasste es aber, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Schöner stellte nach 25 Minuten die Weichen auf Sieg, nach einer Stunde ließ Geiger den zweiten Treffer folgen. Der Anschlusstreffer für die Gäste aus Kieselbronn fiel erst in der Schlussminute.

Öschelbronn II – Maulbronn 3:1. Überragender Akteur auf Seiten der Öschelbronner war Hassan Ibrahim mit drei Toren. Nachdem Ibrahim nach 14 Minuten zur Führung für den FVÖ getroffen hatte, glich Schneider zehn Minuten später für Maulbronn zum 1:1 aus. Ab der 55. Minute waren die Gastgeber nach einer Roten Karte in Unterzahl, nachdem Lopes seinen Gegenspieler nach einem Tackling beleidigt hatte. Doch auch mit einem Mann weniger dominierte der FV Öschelbronn II das Geschehen auf dem Spielfeld und konnte in der 75. Minute erneut in Führung gehen. Die Entscheidung fiel zwei Minuten vor Schluss – durch den dritten Treffer von Ibrahim.

Stein – Türk. SV Mühlacker 1:4. Mühlacker präsentierte sich in der ersten Halbzeit als die klar bessere Mannschaft und führte mit 3:0. Yildirim brachte sein Team mit einem Doppelschlag in der zehnten und zwölften Minute auf die Siegerstraße, Sendere erhöhte nach 23 Minuten. Kurz vor dem dritten Gegentreffer scheiterte Stein mit einem Elfmeter am Torwart. Nach dem Seitenwechsel verkürzte die TG früh durch Büter. Weitere Chancen blieben ungenutzt. In der 80. Minute machte Hayirli mit einem Konter den Sack zu.

SC Pforzheim – Singen II 0:2. Singen präsentierte sich in der Offensive cleverer und stand auch in der Defensive felsenfest, so dass der Sportclub vergebens gegen eine Wand anlaufen musste. Den Grundstein legte bereits nach acht Minuten Sitter, das 2:0 durch Schestag (60.) bedeutete die Entscheidung. mbü