Eisingen -  26.11.2017
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Kreisklasse B1: Dämpfer für Wurmberger Reserve

Pforzheim. In der Fußball-Kreisklasse B1 Pforzheim kam Wurmberg-Neubärental II mit leeren Händen aus Singen zurück und muss den zweitplatzierten Türkischen SV Mühlacker nach dessen Sieg über Fatihspor Pforzheim II vorerst ziehen lassen. Unterdessen feiern Maulbronn und Stein Kantersiege über zwei Kellerkinder.

Singen II – Wurmberg-Neubärental II 2:0. Überlegene erste Hälfte der Hausherren, die durch Hurst früh in Front gingen (14.) und in der Folge lediglich mit der Chancenverwertung haderten. Nachdem man mit dem schnellen 2:0 durch Sitter (53.) gut aus der Kabine gekommen war, schaltete die Singener Reserve einen Gang runter und besann sich auf die Ergebnisverwaltung – am Ende erfolgreich.

Türkischer SV Mühlacker – Fatihspor Pforzheim II 3:1. Auf eine gute Anfangsphase mit dem 1:0 durch Turgay (19.) folgte der Rückschlag für die Hausherren: Aykut markierte für Fatihspor den Ausgleich (29.). Doch der Türkische SV Mühlacker zeigte die richtige Reaktion, erzwang zahlreiche Chancen, die jedoch lange liegen gelassen wurden. Bis zur 72. Minute, als Turgay einen Doppelpack schnürte. Es war auch Turgay, der mit dem 3:1 den Sack frühzeitig zu machte und die Aufstiegsambitionen der Heimelf damit untermauerte.

Maulbronn – Nußbaum II 6:0. Souveräne Vorstellung der Maulbronner, die im ersten Durchgang Einbahnstraßenfußball in Richtung des Gästegehäuses spielten. Räuchle (6.) und Kuscu (9.) schockten die Nußbaumer früh, Krikar (21.) und Adam (24.) legten mit einem erneuten Doppelschlag nach. Nach Krikars zweitem Streich (29.) machte Adam per Strafstoß das halbe Dutzend schon vor der Pause voll (39.). So ging Maulbronn entspannt in die zweite Hälfte und konzentrierte sich weitgehend aufs Verwalten.

Buckenberg III – Stein 0:6. Für die Hausherren war gegen Stein nichts zu holen. Schon zur Halbzeit lagen die Buckenberger mit 0:5 schier aussichtslos zurück, eine Aufholjagd blieb nach der Pause aus. Bei den Gästen stach De Oliveira Lopes mit satten vier Toren heraus, Correia und Ferreira-Nunes komplettierten das halbe Dutzend mit je einem Treffer.

Kieselbronn II – SC Pforzheim abgesagt.

Autor: mimo