Engelsbrand
Kreisklasse B2 Pforzheim -  26.05.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Fußball-Kreisklasse B2: Situation im Tabellenkeller spannend

Pforzheim. Am Tabellenende der Fußball-Kreisklasse B2 bleibt es spannend: Schlusslicht Ellmendingen II kann bei zwei Punkten Rückstand am letzten Spieltag Weiler II noch einholen.

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Langenalb II – Weiler II 2:4. Erst nutzte der Hausherr seine Chancen nicht, dann war der Gast bei zwei Kontern schneller und schon stand es 0:2 durch Reinke (18.) und Piraino (27.). Danach eine Aufholjagd der Langenalber mit Toren von Bodamer (Elfmeter, 38.) und Müller (64.), am Ende konnten die Gäste aber durch Strengfeld (68.) und erneut Piraino (90.) den Dreier holen.

Engelsbrand II – Pfinzweiler 1:1. Ausgeglichene Begegnung in Engelsbrand. Mike Fenchel hatte die Hausherren in Front gebracht (35.). Für das 1:1 durfte sich Muhammed Lamin Suwaseh feiern lassen (55.).

Anzeige

Büchenbronn II – Gräfenhausen 2:4. Nach einer halben Stunde brachte Gabriele Dainotto die Gräfenhausener in Front, Pascal Hermsdorf glich aus (40.). Auf Dainottos zweiten Treffer (56.) antwortete Daniel Jourdan (82.). Das postwendende 2:3 von Christoph Sulzbach wusste man aber nicht mehr zu kontern und kassierte durch Philipp Wacker das 2:4 (85.).

Ellmendingen II – Conweiler-Schwann II 2:1. Ausgeglichenes Spiel zunächst mit der frühen Führung der Winzer durch Pascal Rogalla (14.), nach einem Abwehrpatzer glich Robin Lehman mit dem Pausenpfiff aber aus. Eine der reichlichen Tormöglichkeiten nutzte Ignazio D’Antoni für die Hausherren zum Sieg (55.).

Schömberg – Unterreichenbach/Schwarzenberg II 2:1. Schömberg dominierte das Derby und ging durch Colin Schanz in Front (25.). Dann wurden die Gastgeber fahrlässig und Noah Silas Eschwey glich aus (43.). Nach der Pause traf der Hausherr schnell durch Ramzi Touibi zum 2:1 (51.), weitere Treffer blieben aber trotz weiterer guter Chancen aus.

Steinegg – Kickers Pforzheim 2:2. Starke Vorstellung der Steinegger, die zwar in Rückstand gerieten, als Wild einen strittigen Handelfmeter verwandelte (20.) und durch Constantin auch das 0:2 hinnehmen mussten (35.). Der Lattenkracher von Schweigert (40.) war dann aber das Zeichen zur Aufholfjagd und in der überlegen geführten zweiten Hälfte glichen Zundel mit Flugkopfball nach Hausmann-Freistoß (51.) und Schweigert nach schöner Vorarbeit von Pojtinger (60.) noch zum 2:2 aus.

Autor: mimo