Engelsbrand
Kreisklasse B2 Pforzheim -  27.05.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Kreisklasse B2: Das Titelrennen bleibt weiter offen

In der Fußball-Kreisklasse B2 Pforzheim siegte der FC Hamberg in Dillweißenstein mit 4:3, Verfolger Huchenfeld II schoss Unterreichenbach II mit 11:0 ab. Somit entscheidet sich die Meisterschaft erst am letzten Spieltag, wenn Hamberg seinen Vorsprung von einem Punkt in Pfinzweiler verteidigen muss und Huchenfelds Reserve den TSV Wimsheim II empfängt. Den Aufstieg haben beide Teams schon sicher.

Die Fußballer von Ellmendingens Reserve bejubeln den Treffer zum 1:0 durch Calogero Giangreco, während die Spieler des Gegners Conweiler/Schwann II geknickt sind. Foto: Ripberger
Die Fußballer von Ellmendingens Reserve bejubeln den Treffer zum 1:0 durch Calogero Giangreco, während die Spieler des Gegners Conweiler/Schwann II geknickt sind. Foto: Ripberger

Engelsbrand II gewinnt 4:0 gegen Büchenbronn II, während Weiler II zu Hause Wimsheim II mit 0:1 unterlag. Die Begegnung zwischen Ellmendingen II und Conweiler-Schwann II endete 1:1 unentschieden, die Ellmendinger bleiben auf dem vorletzten Platz.

Huchenfeld II – Unterr./ Schwarzenb. II 11:0. Huchenfeld bewahrt sich seine Chance auf die Meisterschaft und ließ im Fernduell mit Hamberg die Muskeln spielen. Die SG Unterreichenbach/Schwarzenberg hatte keine Chance. Das Schützenfest deutete sich bereits beim Halbzeitstand von 7:0 an. Torjäger Baur stockte sein Torekonto gleich um fünf Treffer auf, Stimpfig, Chianta und Navoni trugen sich jeweils doppelt in die Torschützenliste ein.

Anzeige

Ellmendingen II – Coschwa II 1:1. Ellmendingen bestimmte die erste Halbzeit, führte durch einen Treffer von Giangreco. Eine höhere Führung wäre durchaus möglich gewesen, doch blieben weitere Chancen ungenutzt. Coschwa legte nach dem Pausentee einen Zahn zu, Lehmann konnte das Ergebnis schnell egalisieren. Zwar hatten die Gäste sogar noch die Chance auf das Siegtor, doch blieb es am Ende bei einer gerechten Punkteteilung.

Weiler II – Wimsheim II 0:1. Wimsheim war die etwas bessere Mannschaft, sodass der knappe Sieg für die Gäste durchaus in Ordnung geht.

Engelsbrand II – SV Büchenbronn II 4:0. Engelbrand erwischte einen Start nach Maß. Insbesondere Grau, der bis zur 20. Minute einen Hattrick hinlegte, hatte sich wohl einiges vorgenommen und zeigte sich vor dem gegnerischen Tor äußerst effektiv. In der Folge wurde das Ergebnis verwaltet. Supper erhöhte im zweiten Spielabschnitt nach einem

Konter.

Dillweißenstein – Hamberg 3:4. Erdogdu und Pföhler legten für Hamberg schnell zwei Treffer vor, Tungan konnte binnen zwei Minuten ausgleichen. Nachdem Kastner zur erneuten Führung für die Gäste getroffen hatte, erzielte Tungan seinen dritten Treffer für die Hausherren. Den Siegtreffer markierte Köse in der zweiten Hälfte. Hamberg geht somit als Tabellenführer in den letzten Spieltag.

Autor: mbü