Engelsbrand
Kreisklasse B2 Pforzheim -  10.05.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Kreisklasse B2: Kellerkinder gehen unter – Nur Dillweißenstein hält lange dagegen

Enzkreis. Während das Spitzenduo aus Hamberg und Huchenfeld unter der Woche spielfrei war, wollte die Büchenbronner Reserve nicht gänzlich den Anschluss verlieren und fertigte Ellmendingen II mit 6:0 ab. Unterdessen erlitt das nach wie vor punktlose Calmbach II eine herbe Niederlage gegen Schömberg.

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Ellmendingen II – Büchenbronn II 0:6. Klare Sache für den Tabellendritten. Nach einer kurzen Aufwärmphase kam allen voran Bechtle richtig in Stimmung, markierte drei Treffer (29./52./64.). Burkhardt setzte einen drauf (68.), ehe Schmid per Doppelpack das halbe Dutzend voll machte (76./78.).

Pfinzweiler – Unterreichenbach/ Schwarzenberg II 3:0. Souveräne Vorstellung der Hausherren, die mit drei verdienten Punkten belohnt wurde. Sprengel brachte Pfinzweiler in Front (30.), Fischer legte wenig später nach (35.). Im zweiten Durchgang hatten die ohne Auswechselspieler angereisten Gäste einen schweren Stand gegen die sicher stehende Heimelf, für die Sprengel mit seinem zweiten Tor den Sack zumachte (70.).

Anzeige

Calmbach II – Schömberg 1:6. Hoffnung auf den ersten Saisonpunkt keimte bei der Calmbacher Reserve auf, als Boskovic zum 1:0 einnetzte (11.). Zwar glich Touibi wenig später aus (19.), zur Pause stand aber noch immer ein Unentschieden. In der zweiten Hälfte jedoch brannte es lichterloh im Calmbacher Strafraum: Mesaros besorgte zunächst die Gästeführung (59.), ehe Haug einen lupenreinen Hattrick markierte (71./ 72./ 83.) und Mesaros mit seinem zweiten Tor das 6:1 erzielte (85.).

Engelsbrand II – Weiler II 6:1. Souveräne Vorstellung der Hausherren, die ihren Gästen kaum Chancen zur Entfaltung ließen. So war die Partie dank der Treffer von Grau (20.), Kusterer (22./32.), Wollmer (30./48.) und Lojewski (57.) schon nach einer Stunde entschieden. Das Ehrentor für Weiler markierte Gudelj (79.).

Dillweißenstein – Wimsheim II 0:2. Nach drei Platzverweisen am letzten Spieltag gingen die Nagoldtäler geschwächt in die Partie. Muthsam brachte Wimsheim nach 23 Minuten nach vorne. Trotz personeller Sorgen wahrten die Hausherren bis zur letzten Minute ihre Chance auf einen Punkt. Doch dann wurde den Gästen ein Strafstoß zugesprochen, den Cigno zum 0:2 verwandelte (89.).

Autor: mimo