Heimsheim
Enzkreis -  08.09.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Kostenfreier digitaler Zugang für Schüler und Lehrkräfte – PZ-Schulprojekt ist jetzt „KLASSE!“

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. In der Zeitung, im Internet, in Sozialen Netzwerken: Die Welt ist voller Nachrichten. Und selten waren gut recherchierte Infos wichtiger als heute, wo in Zeiten der politischen Umbrüche, Krisen und Katastrophen auch jede Menge Falschmeldungen kursieren. Sich tagesaktuell und praxisnah mit Medien auseinanderzusetzen, darum geht es im neuen PZ-Projekt KLASSE!, das mit Beginn des Schuljahrs 2021/22 startet.

Wahrlich keine Fakenews: Ein Viertel der Jugendlichen nutzt mobile Endgeräte täglich mehr als fünf Stunden. Das haben Studien ergeben. Das neue PZ-Projekt KLASSE! setzt genau da an. Das Online-Lehrmaterial und der Digitalzugang ermöglichen es, jungen Leuten den sinnvollen Umgang mit digitalen Nachrichten zu vermitteln. Foto: Dpa-Archiv/obs/B2X Care Solutions/oneinchpunch
Wahrlich keine Fakenews: Ein Viertel der Jugendlichen nutzt mobile Endgeräte täglich mehr als fünf Stunden. Das haben Studien ergeben. Das neue PZ-Projekt KLASSE! setzt genau da an. Das Online-Lehrmaterial und der Digitalzugang ermöglichen es, jungen Leuten den sinnvollen Umgang mit digitalen Nachrichten zu vermitteln. Foto: Dpa-Archiv/obs/B2X Care Solutions/oneinchpunch

Das multimediale, medienpädagogisches Angebot unterstützt digital den Medienkunde-Unterricht in Schulen aller Art – von der Grundschule über weiterführende Schulen bis zu Berufsschulen. Das Online-Lehrmaterial besteht aus Bausteinen und kann je nach Wissen und Alter kombiniert werden.

Das Projekt soll Lehrkräften und Schülern helfen, die Vielfalt der Medien zu bewerten, sie zu vergleichen und deren Stärken und Schwächen zu erkennen. Das KLASSE!-Projekt hilft beim sicheren und sinnvollen Umgang mit den Nachrichten, die täglich über alle Kanäle laufen. Medienkompetenz ist das Stichwort. Alle Projektangebote sind kostenfrei. Das Lehrmaterial ist komplett online ohne Registrierung zugänglich. Es beinhaltet Video-Tutorials, Quiz-Angebote, E-Learning-Module, Präsentationen für den Unterricht und vieles mehr. Mit der Anmeldung durch die Lehrkraft erhalten teilnehmende Klassen für jeden Schüler einen vierwöchigen Digital-Zugang, mit dem das E-Paper der Pforzheimer Zeitung und alle Artikel auf PZ-News nutzbar sind. Damit kann anhand aktueller Berichterstattung das Gelernte direkt angewendet werden. Der Projektzeitraum kann ganzjährig individuell festgelegt werden.

Homeschooling geeignet

Der starre Zeitrahmen wie beim Vorgängerprojekt „Schule trifft Zeitung“ entfällt. Das hat viele Vorteile: Da das digitale Lehrmaterial sowohl in der Schule, als auch zu Hause verwendet werden kann, ergeben sich viele Möglichkeiten für den Präsenz- und den Fernunterricht. Es ist Homeschooling geeignet, da es über jedes elektronische Endgerät, also Smartphone, Tablet oder PC, abgerufen werden kann. Und da Medien heute zunehmend – besonders bei der Altersgruppe der Schüler – online genutzt werden, holt KLASSE! die Schüler direkt im digitalen Raum ab. Live-Workshops im Streaming-Format ergänzen das Angebot. Dabei erklären Experten Basiswissen zur Medienkunde.

Zusatzinfo:

KLASSE! bietet ab Oktober immer donnerstags von 9 bis 9.30 Uhr Live-Streaming zu Themen rund um die Medienwelt an. Die Voranmeldung durch die Lehrkraft unter www.klassemedien.de ist nötig. Dort findet sich auch eine Liste der geplanten Themen wie „Gefahren von Social Media„ oder „Berufe in der Medienwelt“. Fragen sind über die Chatfunktion möglich. Keine Zeit zum Live-Termin? Es gibt Aufzeichnungen der Webinare.

Infos und Anmeldung im Internet unter klasse.pz-news.de oder per E-Mail an schule@pz-news.de.

Autor: lin