Ispringen
Enzkreis -  13.03.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Europa im Herzen: Staufermedaille an Karl-Heinz Wagner

Enzkreis. „Ruhig, ausgeglichen und jederzeit zu einem sinnvollen Kompromiss bereit“, so charakterisierte Landrat Bastian Rosenau Karl-Heinz Wagner bei seiner Laudatio. „Sie haben ein Leben im Dienst der Allgemeinheit geführt“, fuhr er fort. Am Dienstag erhielt Wagner im Tiefenbronner Bürgersaal die Staufermedaille für sein unermüdliches Engagement.

Landrat Bastian Rosenau (rechts) verleiht Karl-Heinz Wagner (links) für seinen Dienst für die Allgemeinheit die Staufermedaille.  Meister
Landrat Bastian Rosenau (rechts) verleiht Karl-Heinz Wagner (links) für seinen Dienst für die Allgemeinheit die Staufermedaille. Meister

„Diese Auszeichnung gebührt meiner Familie und allen meinen Begleitern“, bedankte sich Wagner. „Am liebsten würde ich die Medaille teilen“, lächelte er. Landrat Rosenau beleuchtete den Werdegang und die Verdienste des Preisträgers. 15 Jahre war Wagner Vorsitzender der Europa-Union Pforzheim-Enzkreis und führte diese zu einer festen und respektierten Größe im Landkreis. Dabei gelang es Wagner mit seiner ruhigen und einfühlsamen Art eine Plattform für mehrere deutsch-europäischen Gesellschaften herzustellen.

Mehr lesen Sie am 14. März in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Anzeige

Autor: Stefan Meister