Ispringen
Kreisklasse A1 Pforzheim -  22.04.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Kreisklasse A1: Eisingen krallt sich Nußbaums zweiten Platz

Sehr heiß, sehr spannend: So lässt sich das Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse A1 zusammenfassen. Am Ende behielt der FSV Eisingen gegen Nußbaum mit 1:0 die Oberhand und schnappte sich somit den zweiten Platz. An der Spitze bleibt Wilferdingen nach dem 2:1-Sieg in Knittlingen. Neben Eisingen wittert auch Königsbach – nach dem 4:0 gegen Göbrichen – wieder Morgenluft. Extrem wichtige Punkte im Abstiegskampf sammelte der FSV Buckenberg II: Der Vorletzte schlug Enzberg mit 5:1 und liegt nun nur noch drei Zähler hinter dem Tabellenzwölften. Auch Ötisheim (2:1-Erfolg gegen die Sportfreunde Mühlacker) und Lienzingen (2:1 gegen die SK Hagenschieß) sorgten dafür, dass es im Tabellenkeller noch einmal richtig eng wird.

Komm in meine Arme: Eisingens Spielertrainer Timo Penzinger beglückwünscht den Torschützen Alexander Jost (Nummer 11). Foto: Ripberger
Komm in meine Arme: Eisingens Spielertrainer Timo Penzinger beglückwünscht den Torschützen Alexander Jost (Nummer 11). Foto: Ripberger

Buckenberg II – Enzberg 5:1. Dominante und treffsichere Gastgeber, die zur Pause nach den Treffern von Dennis Friese (4., 23.) und Pascal Kuhn (20.) bei einem Gegentor von Oliver Rolle (27.) schon mit 3:1 führten. Für das 4:1 sorgte nach 66 Minuten Dominik Urich. Tim Krämer machte mit dem 5:1 schließlich einen schönen Schlupf an den klaren FSV-Sieg (83.).

Königsbach – Göbrichen 4:0. Schon zur Pausewar die Frage nach dem Sieger beantwortet, nachdem Tristan Birnmeyer (35.), Marvin Stoitzner (39.) und Philipp Ocker (44.) eine 3:0-Führung des SVK herausgeschossen hatten. Stoitzner legte gleich nach Wiederbeginn noch das 4:0 nach (48.), dann konnte man es ausklingen lassen, zumal der Gast noch eine Ampelkarte kassierte (75.).

Ötisheim – SF Mühlacker 2:1. Cissé brachte die Sportfreunde im Derby in Front (22.) und Marcel Müller sorgte für den 1:1-Pausenstand. Die Entscheidung zugunsten der Ötisheimer dann durch Thorsten Barho, der in der 64. Minute erfolgreich war. Mit den Sportfreunden auf Rang 10 beginnt nun die riskante Zone der Tabelle. Sie liegen noch vier Zähler vor Ötisheim auf Rang 14.

Kieselbronn – Zaisersweiher 1:1. In einem recht zerfahrenen und vom FCK zunächst überlegen geführten Spiel, wurden die Seiten torlos gewechselt. Danach traf Bosch zum 1:0 (47.) und fortan ließ der Hausherr die Zügel schleifen. Die Quittung folgte prompt: Özcan traf per Strafstoß zum 1:1-Endstand (79.).

08 Mühlacker- Ersingen II 2:0. Angelo di Vita brachte die stark beginnenden Senderstädter nach 19 Minuten in Front. Danach verlief die Partie weitgehend ausgeglichen, bis durch ein unglückliches Eigentor von Alexander Knoblauch die Entscheidung zugunsten der 08er fiel (86.).

Eisingen – Nußbaum 1:0. Heißes Spiel in Eisingen bei 28 Grad Celsius, in dem sich beide Teams zunächst belauerten. Besser auf der Lauer lag dabei zunächst Nußbaum, das bei einem Pfostentreffer kurz vor der Pause aber Pech hatte. Nach dem Wechsel war Eisingen dann zielstrebiger und ging auch in Führung, als Alexander Jost einen Abwehrfehler der Gäste eiskalt ausnutzte. Danach hatte der FSV das Spiel im Griff und brachte den Sieg sicher über die Zeit.

Lienzingen – Hagenschieß 2:1. Frühe Gästeführung durch das unglückliche Eigentor von Julian Krauth (5.), danach fanden die Lienzinger ins Spiel und glichen kurz vor der Pause durch Nicola Barbitta aus (42.). Mehr Spielanteile für den FV Lienzingen auch nach dem Seitenwechsel. Niklas Bergtold sorgte mit seinem Treffer auch für die verdiente Dreierwertung (79.).

Knittlingen – Wilferdingen 1:2. Schlafmützige Fauststädter in der Anfangsphase und eine 2:0-Gästeführung durch Alexander Dzonlage (18.) und Franjo Varga (24.).Danach haderten die Knittlinger mit dem Unparteiischen, der Fernandes Rot zeigte (43.). Trotz Unterzahl dominierte Knittlingen dann Abschnitt zwei klar und verkürzte durch Abdullah Kocaoglu auch (50.), ehe dieser mit Gelb-Rot ebenfalls vom Platz musste (73.).

Autor: sim