Ispringen
Enzkreis -  22.03.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Ochsenwäldle und Klapfenhardt - Schweickert will Gewerbe-Klarheit

Enzkreis/Pforzheim. Der FDP-Landtagsabgeordnete und -Kreisrat Erik Schweickert fordert die Stadt Pforzheim auf, bezüglich zukünftiger Gewerbeflächen rechtzeitig das Gespräch mit den Gremien der Enzkreisgemeinden zu suchen. Anlass ist die Vorstellung der Pforzheimer Gewerbepläne am sogenannten „4. Kleeblatt“ an der B294 gegenüber Amazon im Planungsausschuss des Regionalverbands Nordschwarzwald. Ähnliche Informationen vermisse er mit Blick auf Interkommunale Gewerbegebiete (IKG), wie sie für die Bereiche Ochsenwäldle und Klapfenhardt im Raum stünden.

Erik Schweickert. Foto: Keller/PZ-Archiv
Erik Schweickert. Foto: Keller/PZ-Archiv

„Die Stadt Pforzheim und Oberbürgermeister Peter Boch sind gut beraten, für ihre weitere Entwicklung von Gewerbeflächen rechtzeitig das Gespräch mit den Gremien der Kommunen des Enzkreises zu suchen, die durch die Grenzlage zu Pforzheim für eine IKG-Entwicklung in Frage kommen“, so der Nieferner Schweickert. Schließlich habe nicht nur die Stadt dringend Bedarf an zusätzlichen Gewerbeflächen, sondern auch viele Enzkreiskommunen. Beispielsweise hätten Niefern-Öschelbronn und Wurmberg in den letzten Jahren konkret Chancen auf klar umrissene Flächenanteile an einem IKG Ochsenwäldle zugesagt bekommen. „Die Gemeinden im Umland von Pforzheim müssen sich auf die in den Gremien getätigten Aussagen der Pforzheimer Stadtoberen verlassen können“ so Schweickert, der darauf verwies, dass die Gemeinden aus diesen Gründen teilweise eigene Planungen zurückgestellt hatten. Niefern-Öschelbronn hätte in der Hoffnung aufs Ochsenwäldle zum Beispiel auf die Ausweisung von rund zwölf Hektar Gewerbeflächen im Anschluss an das Pinacher Gewerbegebiet verzichtet. Sollte das Ochsenwäldle durch eine Fokussierung der Stadt auf das Waldgebiet Klapfenhardt obsolet werden, müsse man im Enzkreis schnellstmöglich umdenken, so Schweickert, der aber sagt: „Ich halte ein IKG Ochsenwäldle mit Pforzheim, Niefern-Öschelbronn und Wurmberg für die beste ökonomische und ökologische Lösung“.

Anzeige

Autor: pm