Ispringen
Enzkreis -  12.03.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Spielausfälle wegen Sturm - und dieses Mal kein kurioses Windtor

Enhzkreis. Da freut man sich auf den ersten Spieltag im neuen Jahr, dann machen Sturm und Regen den Fußballern doch tatsächlich einen Strich durch die Rechnung. Ein kurioses Windtor wie im Jahr 2010, als das Orkan-Tief „Xynthia“ in Wimsheim einen Abstoß von Grunbachs Abwehrspieler Oliver Wiedemann ins eigene Gehäuse wehte, gab es am Wochenende nicht. Trotzdem waren einige Aktionen vom Winde begünstigt.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa

So etwa der 30-Meter-Kracher von Weilers Patrick Eberle, der zum 2:1 im Winkel landete. Endstand 3:2 gegen Wilferdingen. Drei wichtige Punkte für den TSV im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga.

Insgesamt 24 Partien mussten wegen der Sturmböen am Wochenende abgesagt werden. Größere Vorfälle – umgeknickte Fluchtlichtmasten oder ähnliches– wurden allerdings nicht gemeldet. Dafür müssen aber einige Teams jetzt unter der Woche nachsitzen.

Anzeige

Autor: Dominique Jahn