Ispringen
Enzkreis -  09.09.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

„Talents Unplugged“: Große Bühne für Nachwuchsmusiker aus der Region

Pforzheim/Enzkreis/Königsbach-Stein. Eine große Bühne für die Nachwuchsmusiker der Region, das soll der Wettbewerb „Talents Unplugged“ sein. Im November geht das neue Format erstmals an den Start. Der Sieger des Contests, der bei einer finalen Musikveranstaltung im Johannesthaler Hof bei Königsbach-Stein gekürt wird, kann unter anderem mit einer medialen Präsentation auf allen Kanälen der „Pforzheimer Zeitung“ rechnen.

Wie Pascal Stirner, Geschäftsführer von „Studio 9“ aus Birkenfeld, im Gespräch mit der PZ erklärt, laufen alle Vorbereitungen für die Veranstaltung derzeit wie am Schnürchen. „Wir erhalten überwältigend viele Zuschriften“, sagt er. Leider seien manchmal welche dabei, die von vornherein durchs Raster fielen – Talente, die über 25 Jahre alt sind, zu große Instrumente brauchen oder als ganze Band kommen möchten. „Wir freuen uns also riesig auf weitere Bewerbungen“, so der Geschäftsführer.

Schon jetzt – elf Wochen vor dem Finale – sei es wahnsinnig spannend, die eingehenden Bewerbungen zu sichten. „Jede Woche setzen wir uns einmal zusammen und hören uns die Clips, die wir bekommen, gemeinsam an – das machen wir gleich montags am Morgen – und beginnen so die neue Woche immer mit einem Highlight.“

Anzeige

Große Beliebtheit

Doch nicht nur die Resonanz bei den Nachwuchskünstlern sei groß, auch bei Unternehmen in und um Pforzheim komme das neue Musikformat gut an: „Viele Firmen freuen sich, junge Menschen in ihrer Region zu fördern und ihnen die Chance zu bieten, ihr Talent zu zeigen“, erklärt Stirner. „Sie nutzen ‚Talents Unplugged’ natürlich auch um sich in der Zielgruppe als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren.“

Und so werde dem Projekt auch in der Öffentlichkeit viel Zuspruch entgegen gebracht. Das sei laut dem „Studio 9“-Chef auch nötig, denn: „Wir möchten natürlich, dass jeder einmal von ‚Talents Unplugged’ gehört hat, dazu braucht es mehr als eine Agentur.“ Insgesamt sei die Vorfreude auf das „Wohnzimmerkonzert“ im Eulennest, einer Scheune des Johannesthaler Hofes, beim Team von „Studio 9“ groß: „‘Talents Unplugged’ wird ein faszinierendes Event – wir sorgen für pure Emotion und versprechen Gänsehautmomente, da freuen wir uns natürlich auch auf die Zuschauer und ihre Applausstürme am Veranstaltungsabend“, so Stirner.

„Talents Unplugged“ findet am Samstag, 24. November, statt. Einlass ist um 17 Uhr, Beginn um 18 Uhr. Interessierte können sich Tickets ab Donnerstag, 20. September, telefonisch unter (07231) 7833033 sichern. Es wird weitere Vorverkaufsstellen und einen Online-Shop geben. Mehr Infos auf www.talents-unplugged.de und www.agentur-studio9.de.

Die Bewerbung:

Wer Teil von „Talents Unplugged“ sein will, kann sich mit einem Video oder auch einem Tape bis Samstag, 3. November, bei „Studio 9“ bewerben, bevor die Jury, bestehend aus Vertretern von Veranstalter, Sponsoren, „Pforzheimer Zeitung“ und Musikern der Region, die Finalisten auswählt. Angesprochen fühlen dürfen sich 15- bis 25-jährige Einzelinterpreten unterschiedlichster Stilrichtungen bis hin zu kleinen Combos. Eine Band sollte also maximal aus zwei Personen bestehen. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die benötigten Instrumente schnell aufgebaut sind und wenig Platz auf der Bühne brauchen.

Autor: Julia Wessinger