Kämpfelbach
Kämpfelbach -  19.11.2017
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Die Ersinger Fledermaus rockt die Halle

Mit zwei ausverkauften Prunksitzungen zur Feier des „Elften im Elften“ in der Ersinger Turn- und Festhalle hat die Karnevalsgesellschaft „Fledermaus“ die fünfte Jahreszeit toll eröffnet. Für das scheidende Prinzenpaar der Kampagne 2016/17, Seine Tollität Chris I. (Hunter) und Ihre Lieblichkeit Sarah I. (Kellhofer) war es ein letzter großer Auftritt als närrische Majestäten.

Hard Rock auf der Bühne: Die Mittlere Garde, hier mit männlicher Assistenz, ließ es in Ersingens Turn- und Festhalle mächtig krachen. Fotos: Martin Schott
Hard Rock auf der Bühne: Die Mittlere Garde, hier mit männlicher Assistenz, ließ es in Ersingens Turn- und Festhalle mächtig krachen. Fotos: Martin Schott

Beiden galt der Dank von „Fledermaus“-Präsident Dirk Steiner und Vizepräsident Dominik Kern für eine „geniale Fastnachtskampagne“. Dann wurde der Machtwechsel vollzogen und das bestgehütete Geheimnis gelüftet: Prinz der Kampagne 2017/18 ist Seine Tollität Manuel I. (Krautmann), und als Prinzessin fungiert Ihre Lieblichkeit Tamara I. (Drexler). Feierlich wurden der 29-jährige Maschinenbauer und die 24-jährige Wirtschaftsingenieurin auf ihre verantwortungsvollen Ämter verpflichtet.

Der Inthronisation vorangegangen war ein fast dreistündiges Programm mit vielen Höhepunkten. Als sichere Bank in Sachen skurriler Unterhaltung erwies sich die Gruppe „WD 40“ mit ihrem Sketch „Erstkommunion“. Für Sprössling Ulf (Keven Frei) soll dies „der schönste Tag seines Lebens werden“. Das haben sich Papa Heinz (Patrick Reiling) und Mama Jacqueline (Christian Klingel) vorgenommen. Mit Oma (Clemens Reiling), Opa Waltram (Benjamin Klingel) und Patenonkel Norbert (Pascal Reiling) endet jedoch alles im Chaos.

Hinter die Kulissen von Arztpraxis und Krankenhaus warfen „Femmetisch“ einen indiskreten Blick. Dabei kam Bizarres heraus: Was macht nur der Kahlköpfige mit Kopfläusen im Wartezimmer, und warum sollen Antibiotika bei einem verstauchten Fuß helfen? Eine Doppelrolle übernahmen Luca Zimmermann und Nils und Cedric Sorger als Büttenträger und in der wichtigen Rolle der „Ansager“. Die drei Youngsters glänzten auch mit Zaubertricks und akrobatischen Einlagen. Das Duo „Straight outta Langgass“ mit Janis Melcher und Marco Kraus zeigte eine neue Episode von „Janis und der Bürgermeister“: Amtsbote Janis will in die Türkei zum Fußball-Länderspiel fliegen. Bürgermeister Marco Kraus gibt ihm frei, wenn er für eine Stellvertretung sorgt, was närrische Kompensationsgeschäfte auslöst.

Mit schwungvollen Märschen glänzten die Kleine Garde und die Große Prinzengarde I mit ihren Trainerinnen Christina Wolf, Sarah Kellhofer und Karina Schneider. Einen großen tänzerischen Auftritt hatten auch die Funkenmariechen Elena Winteroll und Anika Steinbrecher, die von Vanessa Hummel und Kerstin Reich gecoacht werden. Andre Brenk, Julian Lehr, Kevin Reich und Stefan Schuster von der Gruppe „La Fleurs“ gaben als Redakteure Einblick in die Entstehung des örtlichen Mitteilungsblattes.

Zwei große Schautänze bildeten weitere Höhepunkte des Abends: Die Mittlere Garde mit den Trainerinnen Nina Zettelmayer, Patricia Fritsch und Melanie Kern brillierte mit ihren Darbietungen zum Thema „Rock“. Von „We will rock you“ ging es weiter zur Großen Prinzengarde II. Das Team um Nadine Fränkle und Sandy Opolka tanzte als „Rennfahrerinnen“ um große Boliden und kleine Bobbycars unter dem Motto „We are the champions“. Die beiden Prunksitzungen wurden von der Kapelle „Top Team“ musikalisch gestaltet. Für das Programm zeichneten Janine Frei, Sarah Kellhofer, Benjamin Klingel, Pascal Reiling, Patrick Reiling sowie Andre Brenk und Janis Melcher verantwortlich.

Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott
Fotos: Schott

Autor: Martin Schott