Kämpfelbach
Kämpfelbach -  26.04.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

TuS Bilfingen muss sich in der Fußball-Verbandsliga steigern

Kämpfelbach-Bilfingen. Serie gerissen – weiter geht’s! Sechs Spieltage war der TuS Bilfingen ungeschlagen, bis er am vergangenen Wochenende die ärgerliche 1:3-Niederlage bei der SG HD-Kirchheim kassierte.

Symbolbild pixabay
Symbolbild pixabay

Ärgerlich deswegen, weil mehr drin gewesen ist, ärgerlich aber auch, weil die Truppe von Spielertrainer Dejan Svjetlanovic gegen einen direkten Abstiegskampfkonkurrenten in der Fußball-Verbandsliga patzte. Kirchheim kletterte mit nun 27 Punkten an Bilfingen vorbei auf Rang zehn, der TuS rutschte mit 26 Punkten von Platz elf auf zwölf ab. Der Abstand zum Relegationsplatz, den der ASV Durlach innehat, beträgt jetzt nur noch zwei Punkte.

Doch die Teams in der zweiten Tabellenhälfte liegen eng beieinander. Der Abstiegskampf bleibt spannend – womöglich bis zum letzten Spieltag.

Bis dahin will sich der TuS Bilfingen aber schon gerettet haben. Doch dafür müssen auch Punkte her. Drei sollen es am Samstag (15.00 Uhr) im Heimspiel gegen den FC Zuzenhausen sein. „Ein Sieg wäre enorm wichtig. Damit könnten wir an Zuzenhausen vorbeiziehen. Doch dafür müssen wir uns im Vergleich zu den letzten beiden Spielen auch steigern und eine andere Körpersprache an den Tag legen“, fordert Svjetlanovic, der im Hinspiel den 2:1-Siegtreffer in der 89. Minute erzielte.

Zuzenhausen ist Tabellenneunter (29 Punkte) und holt seine Punkte vermehrt in der Fremde. 17 Zähler (5 Sieg, 2 Remis, 4 Pleiten) auswärts, dagegen nur zwölf (3/3/6) daheim. Wenn es nach den Bilfingern geht, soll am Samstag kein weiterer Punkt hinzukommen. Beim TuS kehrt Lars Kuhn (Schambeinentzündung) in den Kader zurück. Fraglich ist noch der Einsatz von Svjetlanovic (Rückenprobleme). Stürmer Sascha Mörgenthaler fehlt studienbedingt.

Autor: dom