Kämpfelbach
Kreisliga Pforzheim -  10.09.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Von Kreisliga bis Kreisklassen: Nach erfolgreichem Auftakt wollen Favoriten weiter punkten

Pforzheim. Noch ist die Saison jung und die Tabellen sagen wenig aus. Dennoch liegen in vielen Kreisklassen die Favoriten auf den oberen Plätzen. Wer dort bleiben will, muss jetzt die nächsten Punkte nachlegen.

Ist in der Kreisliga mit GU-Türkischer SV Pforzheim auf einem guten Weg: Mittelfeldmann Ignazio Scozzari.
Ist in der Kreisliga mit GU-Türkischer SV Pforzheim auf einem guten Weg: Mittelfeldmann Ignazio Scozzari.

Kreisliga

Die Kickers Pforzheim mischen gerade die Kreisliga auf. Mit drei Siegen aus drei Spielen steht der Aufsteiger an der Spitze des Feldes. Nun hat der TSV Weiler die Chance, den Kickers die ersten Punkte abzuluchsen, leicht wird es aber nicht. Auf jeden Fall ist eine gute Defensive gefragt, denn der Gast aus Pforzheim hat der Konkurrenz bisher schon 18 Tore eingeschenkt. Ebenfalls noch ohne Punktverlust ist der haushohe Titelfavorit GU-Türkischer SV Pforzheim. Als einziges Kreisliga-Team ist dieser noch ohne Gegentreffer. Am Sonntag kommt der TSV Wurmberg-Neubärental, der bisher nur einen Punkt erbeuten konnte. Ebenfalls noch zu den Mannschaften ohne Punktverlust zählen übrigens der FV Öschelbronn, der am Sonntag den FC Alemannia Wilferdingen zu Gast hat, und der FC Nußbaum, der den FSV Buckenberg empfängt.

Kreisklasse A1

Mit dem 2:0 gegen Zaisersweiher hat die SG Ölbronn-Dürrn gleich zum Auftakt ihre Ambitionen unterstrichen. Jetzt gilt es nachzulegen. Die SG muss beim FC Kieselbronn antreten, der sein Auftaktspiel ebenfalls erfolgreich gestalten konnte. Auf Zaisersweiher wartet ein Heimspiel gegen die TG Stein.

Dem misslungenen Start vergessen machen möchte der SV Königsbach. Nach dem 0:5 gegen Eisingen soll es bereits morgen beim FC Ersingen II besser laufen. Eine hohe Niederlage musste auch der Türkische SV Mühlacker verkraften, auf den im zweiten Spiel das zweite Stadtderby wartet. Nach dem Duell mit den Sportfreunden (1:5) heißt der Gegner nun SPG 08/Hellas Mühlacker. Der Spitzenreiter FC Viktoria Enzberg bestreitet sein erstes Heimspiel. Es kommt der TSV Ötisheim.

Kreisklasse A2

Mit dem FC Birkenfeld II möchte gerade niemand tauschen. Nachdem es zum Saisonstart gleich mal ein 1:4 gegen Titelfavorit FC Engelsbrand setzte, geht es am Sonntag direkt mit dem nächsten Meisterschaftsanwärter, dem TuS Ellmendingen, weiter. Allerdings taten sich die Ellmendinger zum Auftakt gegen Huchenfeld II schwerer, als erwartet.

Engelsbrand darf wie Ellmendingen an diesem Wochenende zu Hause antreten. Es kommt die SG Unterreichenbach/Schwarzenberg. Ohne Heimvorteil muss der SV Neuhausen auskommen, der unerwartet den Auftakt gegen Schömberg verlor und sich nun mit dem VfL Höfen einer weiteren Überraschungsmannschaft stellt. Der Aufsteiger startete mit einem Sieg gegen den FV Langenalb.

Kreisklasse B1

Nach dem Kantersieg in Bilfingen geht es für den FC Germania Singen II nun mit einem Heimspiel gegen den TSV Wimsheim II weiter. Für Mitfavorit TSV Maulbronn, der ebenfalls einen guten Saisoneinstand hinlegte, geht es zum SV Kickers Pforzheim II. Erstmals ins Geschehen eingreifen dürfen die PSG Pforzheim und die SG Ölbronn-Dürrn. Während die Pforzheimer zu Hause auf die SK Hagenschieß trifft, geht es für die SG zum FV Öschelbronn II.

Kreisklasse B2

Keine leichte Aufgabe wartet auf Grunbach II, muss der TSV doch beim TV Gräfenhausen antreten. Der Topfavorit hat zum Auftakt mit einem 7:0 bei der SG Steinegg/Tiefenbronn II gleich ein Ausrufezeichen gesetzt. Die SG trifft sich in Pforzheim mit dem SCP zum Wundenlecken. Die Goldstädter haben ihr erstes Spiel ebenfalls verloren.

Autor: Anna Wittmershaus