Keltern -  25.11.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Chance verpasst: Wieder einmal ist für die Basketballerinen aus Keltern im EuroCup nach der Gruppenphase Schluss

Keltern. Aus und vorbei: Die Chance der Rutronik Stars auf die Play-offs im EuroCup sind dahin. Mit einem 68:86 gegen Royals Castors Braine verabschiedeten die Sterne die letzte Hoffnung auf ein Weiterkommen. Das Spiel am Donnerstag gegen Zabiny Brno dient damit nur noch zum Sammeln weiterer Erfahrung auf europäischer Ebene.

Nur noch ein Spiel wartet im EuroCup auf Matea Tavic (am Ball) und die Rutronik Stars. Foto:Becker, PZ-Archiv
Nur noch ein Spiel wartet im EuroCup auf Matea Tavic (am Ball) und die Rutronik Stars. Foto:Becker, PZ-Archiv

Dabei hatte Keltern in der Speiterlinghalle am Donnerstagabend gut begonnen, lieferte sich in der ersten Halbzeit ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Belgierinnen. Nachdem Keltern im ersten Viertel 20 Punkte sammelte und die Gäste 16, war es in den zweiten zehn Minuten genau umgekehrt. Beim Stand von 36:36 ging es in die Pause. „Ich glaube, dass wir in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft waren“, sagt Kelterns Trainer Christian Hergenröther.

Keltern geht die Kraft aus

Im Laufe des dritten Viertels kippte das Spiel jedoch zu Gunsten der Belgierinnen. Die Gäste hatten ab Minute 25 die Nase knapp vorne. Vier Punkte betrug der Rückstand (58:62) vor dem finalen Viertel. In diesem ging Keltern die Kraft aus. Auch das Wurfpech schien die Sterne nun zu verfolgen. Braine hingegen gelang einfach alles. Und so mussten sich die Sterne mit 68:86 am Ende deutlich geschlagen geben.

„Im vierten Viertel war bei uns die Power weg und der Gegner hat noch viel Power, obwohl die Spielzeiten gleich verteilt waren wie bei uns“, so Hergenröther.

Keltern: Richardson 16, Deura 8, Pavic, Mandic 25, Pokk 2, Skobel 8, Schüler 2, Carter 3, Kiss-Rusk 8, Tavic 6

Autor: awt