Keltern -  18.11.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Rutronik Stars Keltern trennen sich vor Spiel gegen Saarlouis Royals von Lashann Higgs

Keltern. Die Länderspielpause der Basketballerinnen ist vorbei. Für Bundesligist Rutronik Stars Keltern geht es am Sonntag (16 Uhr) in der Dietlinger Speiterlinghalle mit dem Bundesliga-Duell gegen die Saarlouis Royals weiter. Die Partie war ursprünglich für Samstag angesetzt, wurde aber um einen Tag verschoben.

Die Sterne Keltern treffen am Sonntag auf Saarlouis. Nicht mehr mit an Bord sein wird Guard Lashann Higgs.  erika8213/stock.adobe.com (Symbolbild)
Die Sterne Keltern treffen am Sonntag auf Saarlouis. Nicht mehr mit an Bord sein wird Guard Lashann Higgs. erika8213/stock.adobe.com (Symbolbild)

Sterne Trainer Christian Hergenröther kommt das gelegen. "Unsere Nationalspielerinnen sind relativ platt von ihren Spielen und Reisen zurückgekommen", so Hergenröther. Milica Deura, Mate Tavic (beide Bosnien und Herzegovina) und Agniezska Skobel (Polen) spielten in der EM-Qualifikation. Alex Kiss-Rusk (Kanada) weilte in einem Trainingscamp in Toronto. Hinzu kamen kleinere Verletzungen und Erkältungen im Team, die bis Sonntag aber alle auskuriert sein sollen.

Nicht mehr für die Sterne auflaufen wird Guard Lashann Higgs, deren Vertrag aufgelöst wurde. "Es ist uns nicht gelungen, das aus Lashann herauszukitzeln, was wir auf dieser Position gebraucht haben", so Hergenröther.

Da Saarlouis keine Nationalspielerinnen im Kader hat, konnten sich die Basketballerinnen aus dem Saarland in Ruhe auf das Duell mit dem Deutschen Meister vorbereiten. Durch den Trainerwechsel (Isabel Fernandez kam für Saulius Vadopalas) im Oktober hat sich auch der Spielstil der Royals verändert. Sterne-Coach Hergenröther erwartet einen schnellen und aggressiven Gegner.

Autor: awt