Keltern -  19.11.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Vor Polizeikontrolle geflüchtet: Autofahrer bei Unfall in Keltern leicht verletzt

Keltern. Ein Autofahrer ist am späten Donnerstagabend bei einer missglückten Flucht vor der Polizei in Keltern-Weiler leicht verletzt worden.

Auf der Flucht vor der Polizei kam der Mann von der Straße ab.
Auf der Flucht vor der Polizei kam der Mann von der Straße ab.

Der 23-Jährige sollte gegen 19 Uhr in der Hauptstraße kontrolliert werden, da gegen ihn der Verdacht einer Verkehrsstraftat vorlag. Trotz deutlicher Anhaltesignale stoppte der Mann seinen VW nicht und versuchte stattdessen durch Abbiegen und Beschleunigen seines Autos offensichtlich die Kontrolle durch die Streifenbesatzung zu vermeiden. 

Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr auf die Kreisstraße 4575. Beim Versuch auf die L562 einzubiegen kam er schließlich von der Fahrbahn ab, wobei sich der Mann leichte Verletzungen zuzog. Sein Auto, an dem ein Sachschaden von rund 8.000 Euro entstand, wurde beschlagnahmt und abgeschleppt. 

Der Fahrer hat nun mit einer Strafanzeige und fahrerlaubnisrechtlichen Maßnahmen zu rechnen. Zu einer konkreten Gefährdung der Einsatzkräfte oder anderer Verkehrsteilnehmer kam es nach derzeitigem Stand nicht. Neben Beamten des Polizeireviers Neuenbürg waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Keltern und des Rettungsdienstes im Einsatz.

Autor: pol