Knittlingen
Knittlingen -  06.04.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Knittlingen nimmt Abschied: Ehemaliger Gemeinderat Karl Vincon im Alter von 83 Jahren gestorben

Knittlingen. Am 29. März ist nach kurzer schwerer Krankheit der ehemalige Knittlinger Gemeinderat Karl Vincon verstorben. Die Beerdigung des auch über die Grenzen der engeren Heimat hinaus bekannten Landwirts fand an diesem Dienstag auf dem Friedhof seiner Heimatgemeinde Kleinvillars statt. Diese und auch seine waldensische Vergangenheit haben den beliebten Mitbürger auch zeitlebens geprägt.

Knittlingen trauert um den ehemaligen Gemeinderat Karl Vincon. Foto: gudrun/stock.adobe.com (Symbolbild)
Knittlingen trauert um den ehemaligen Gemeinderat Karl Vincon. Foto: gudrun/stock.adobe.com (Symbolbild)

Am 24. Oktober 1971 erstmals in den Gemeinderat des damals noch eigenständigen Waldenserortes gewählt und nach dessen Eingemeindung in die Stadt Knittlingen am 15. Februar 1972 in das Kommunalparlament der Fauststadt überwechselnd, gehörte der Verstorbene diesem Gremium als Mitglied der CDU-Fraktion bis zu seinem Ausscheiden am 7. Dezember 1999 über 28 Jahre lang ununterbrochen an. Er hat während dieser Zeit natürlich auch an der Entwicklung und am Fortschritt der Stadt Knittlingen maßgeblich mitgearbeitet.

Als Ur-Kleinvillarser und hauptberuflichem Landwirt und Weingärtner galt sein Augenmerk vornehmlich den Belangen seiner Heimatgemeinde und auch seines Berufsstandes. Für sein großes Engagement wurde Karl Vincon im Jahre 1991 mit der Ehrenmedaille des Gemeindetages Baden-Württemberg und im Februar 1997 mit der Bürgermedaille der Stadt Knittlingen ausgezeichnet.

Eine Bereicherung für die Stadt Knittlingen

Nach eigenem Bekunden war für Karl Vincon die auch von ihm als ehemaligem Kleinvillarser Ratsvertreter mitgetragene Fusion mit der Stadt Knittlingen das prägnante Ereignis seines kommunalpolitischen Lebens. Auch mit dem entsprechenden Abstand betrachtet, sei dies eine gute Entscheidung gewesen.

In seinem Nachruf betonte Bürgermeister Heinz-Peter Hopp auch für den Gemeinderat, dass Vincon während seiner Amtszeit die Interessen der Bürger stets gewissenhaft und verantwortungsbewusst vertreten habe.

Er sei mit Ausdauer und Intelligenz, aber auch mit der nötigen Portion Hartnäckigkeit ausgestattet gewesen. Mit ihm verliere Knittlingen einen liebenswerten Menschen, der durch sein Wirken eine große Bereicherung für die Stadt gewesen sei.

Autor: Rudolf Haller