Königsbach-Stein
Königsbach-Stein -  14.05.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

50 Jahre sind nicht genug: Vorsitzende des TTC Stein feiert großes Vereins-Jubiläum

Königsbach-Stein. Der Vorsitzende des TTC Stein, Rudi Herdt, durfte dieser Tage bei bester Gesundheit seinen 70. Geburtstag feiern. Anstatt eines rauschenden Festes war dies pandemiebedingt jedoch nur in einem sehr begrenzten Rahmen möglich.

Rudi Herdt vom TTC Stein (links) wurde für 50 Jahre als Tischtennisspieler ausgezeichnet, die Ehrung übergab Badens Vizepräsident Hans-Peter Gauß. Fotos: Privat
Rudi Herdt vom TTC Stein (links) wurde für 50 Jahre als Tischtennisspieler ausgezeichnet, die Ehrung übergab Badens Vizepräsident Hans-Peter Gauß. Fotos: Privat

Der Badische Tischtennisverband (BaTTV) nahm diesen Tag zum Anlass, den Sportkameraden Herdt für seine 50-jährige Spielertätigkeit mit der Spielernadel in Gold mit Kranz zu ehren. Für die Ehrung vor Ort zeichnete sein langjähriger Wegbegleiter Hans-Peter Gauß, Badens Vizepräsident Sport, verantwortlich.

Herdt begann seine Tischtenniskarriere im Jahre 1965 als Jugendlicher beim TTC Königsbach. Über den TTC Eisingen kehrte er dann 1996 zur TTG Königsbach-Stein zurück. Nach deren Auflösung fand er seine sportliche Heimat schließlich beim TTC Stein, dessen Geschicke er seit geraumer Zeit auch als Vorsitzender lenkt.

Noch lange nicht Schluss an der Platte

Da der 1971 gegründete TTC Stein in diesem Jahr ebenfalls Grund gehabt hätte zu feiern, ließ sich der Jubilar entlocken, dass man zunächst einmal sehen müsse, wie sich die Lage entwickle. Vielleicht sei im Herbst ja eine kleine Feier möglich, so Herdt.

Auf die Frage, wie lange er noch gedenkt aktiv an der Platte mitzumischen, kam seine Antwort wie aus der Pistole geschossen: "Ich fühle mich fit. Außerdem macht es mir nach all den Jahren immer noch Spaß. Hoffentlich geht es bald wieder los".

Einen passenderen Schlusssatz hätte er gar nicht formulieren können, hofft doch nicht nur er, sondern die ganze Tischtennisfamilie darauf, dass dies bereits im September diesen Jahres zum geplanten Start der neuen Saison wieder der Fall sein wird.

Autor: Kaj Beihofer