Königsbach-Stein
Königsbach-Stein -  15.04.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Gengenbachtallauf zugunsten des Neulinger Auenhof

Königsbach-Stein. Intakte Natur, grüne Wiesen und Schatten spendende Bäume: Könnte es eine schönere Umgebung geben, um dem Laufsport zu huldigen als das Gengenbachtal zwischen Stein und Eisingen? Am Samstag, 5. Mai, startet dort zum ersten Mal seit 25 Jahren wieder der Gengenbachtallauf, organisiert vom Lauftreff der Steiner Turngesellschaft (TGS).

Startklar für den Gengenbachtallauf sind (von links) Martin Smolorz und Stefan Finscher vom Auenhof zusammen mit Bianca Dicker und Uwe Sertel. Foto: Roller
Startklar für den Gengenbachtallauf sind (von links) Martin Smolorz und Stefan Finscher vom Auenhof zusammen mit Bianca Dicker und Uwe Sertel. Foto: Roller

„Landschaftlich ist hier echt was geboten“, sagt Bianca Dicker. Zusammen mit drei Vereinskollegen bereitet sie den Lauf vor. Die Strecke sei flach und leicht zu bewältigen, sagt sie: „Es geht nur einmal kurz den Berg hoch.“ Nachdem es den Kämpfelbachlauf und den Panoramalauf nicht mehr gab, kam Dicker auf die Idee, selbst einen Lauf auf die Beine zu stellen. Drei Strecken werden angeboten: eine über fünf und eine über zehn Kilometer sowie eine über fünf Kilometer zum Walken.

Dabei tun die Teilnehmer nicht nur etwas für die eigene Gesundheit, sondern auch für den guten Zweck: Alle Startgelder werden in voller Höhe an den Auenhof in Neulingen gespendet. Eine Einrichtung, in der es verschiedene Wohnangebote und Werkstätten für Menschen mit Behinderung gibt. Das Geld wolle man unter anderem verwenden, um eine neue Werkstatt mit barrierefreien Arbeitsplätzen zu eröffnen, erklärt Geschäftsleiter Martin Smolorz.

Anzeige

Der Gengenbachtallauf ist beim Deutschen Leichtathletikverband gemeldet und es gibt ein professionelles Zeiterfassungssystem. Parallel zum Lauf geht das Sportfest der TGS über die Bühne.

Anmeldung unter: www.tgstein.de

Autor: Nico Roller