Königsbach-Stein
Königsbach-Stein -  24.03.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Nach Corona-Verdacht: Kita in Königsbach öffnet am Montag

Königsbach-Stein. Die Kindertagesstätte „Regenbogen“ in Königsbach ist derzeit geschlossen. „Nach Bekanntwerden eines Verdachtsfalles wurden von der Leiterin der Kindertagesstätte sofort in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet“, schreibt die Gemeindeverwaltung auf ihrer Internetseite. Die Eltern seien von der Kita-Leitung „zum frühestmöglichen Zeitpunkt direkt informiert“ worden.

Die Kindertagesstätte „Regenbogen“ in Königsbach ist derzeit geschlossen. Foto: akira_photo - stock.adobe.com (Symbolbild)
Die Kindertagesstätte „Regenbogen“ in Königsbach ist derzeit geschlossen. Foto: akira_photo - stock.adobe.com (Symbolbild)

Ob aus den Verdachtsfällen inzwischen tatsächlich Mutationsfälle geworden sind, gibt die Pressestelle des Landratsamts auf PZ-Nachfrage nicht bekannt: Aus Datenschutzgründen könne man dazu leider keine Auskunft geben. Was den Zeitpunkt der Wiedereröffnung angehe, könne das Gesundheitsamt nur eine Empfehlung aussprechen, „die Öffnung obliegt jedoch letztlich der Gemeinde als Träger“.

Bürgermeister Heiko Genthner teilt auf PZ-Nachfrage mit, es habe keine weiteren Infektionsmeldungen gegeben. Deswegen könne sowohl die Kindertagesstätte „Regenbogen“ als auch die benachbarte, ebenfalls geschlossene Johannes-Schoch-Schule in Königsbach am Montag, 29. März, wieder öffnen.

Schnelltests zum Start

Zum Start soll es für die Kinder beider Einrichtungen das Angebot geben, einen Schnelltest vorzunehmen. Laut Genthner hat das Gesundheitsamt den Samstag, 27. März, als idealen Tag dafür empfohlen. Beide örtliche Apotheken hätten zugesagt, das zu übernehmen. Die Eltern der Kinder seien darüber bereits informiert.

Autor: Nico Roller