Maulbronn
Maulbronn -  28.07.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Hohe Kosten für Umgestaltung der Maulbronner Talaue: Entlang der Salzach soll ein parkähnlicher Bürger-Treffpunkt entstehen

Maulbronn. Die Entwicklung und Umgestaltung der Talaue entlang der Salzach zwischen Kloster und Schenk-Areal zählt zu den Großprojekten, welche die Stadt Maulbronn in den kommenden Jahren verwirklichen möchte. Geplant ist im Rahmen des Stadtentwicklungskonzepts, ähnlich wie bei der kleinen Gartenschau in Mühlacker, die Talaue unter Einbeziehung und Erlebbarmachung der Salzach in eine parkähnliche Anlage mit Aufenthaltsmöglichkeiten zu verwandeln.

Auch einen Spielplatz (links) umfasst das Talauengebiet in Maulbronn. Die auf der rechten Seite fließende Salzach soll in das Parkprojekt integriert werden. Foto: Hepfer
Auch einen Spielplatz (links) umfasst das Talauengebiet in Maulbronn. Die auf der rechten Seite fließende Salzach soll in das Parkprojekt integriert werden. Foto: Hepfer

„Es war von Anfang an klar, dass das Talauen-Projekt richtig Geld kosten wird“, hielt Bürgermeister Andreas Felchle in der jüngsten Maulbronner Ratssitzung fest. Gerechnet werden müsse auf alle Fälle mit einer siebenstelligen Summe von voraussichtlich über einer Million Euro, präzisierte er in dem Wissen, dass das Vorhaben nicht nur Befürworter im Gemeinderat hat. Dennoch machte das Gremium bei drei Gegenstimmen und einer Enthaltung letztlich den Weg frei und beauftragte die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH (KE) mit der Organisation und Durchführung eines Vergabeverfahrens im Rahmen eines nichtoffenen Planungswettbewerbs. Weil der sogenannte „Schwellenwert“ von 214000 Euro für Planungsleistungen überschritten wird, muss das Projekt europaweit ausgeschrieben werden. „Es geht aber auch bewusst darum, das Ganze einem Planungswettbewerb zu unterwerfen“, betonte Felchle.

Mehr über das Talauen-Projekt in Maulbronn lesen Sie am Mittwoch, 29. Juli, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Anzeige

Autor: pep