Maulbronn
Maulbronn -  10.06.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Verkehrsclub zeigt sich enttäuscht über Maulbronner Gemeinderatsentscheid zum Stichgleis

Maulbronn. Wie berichtet, hat der Maulbronner Gemeinderat mit knapper Mehrheit die Beauftragung einer Potenzial-/Machbarkeitsstudie für die Maulbronner Bahnstrecke abgelehnt. Zuvor hatte Bürgermeister Andreas Felchle seine Zustimmung zur Beauftragung einer Machbarkeitsstudie ausführlich begründet. Denn damit sollte nach 25 Jahren Diskussionen über die Bahnlinie nach Maulbronn Klarheit geschaffen werden, ob eine zukünftige Reaktivierung der Bahnlinie für den täglichen Betrieb möglich oder ob das Potenzial nicht ausreichend ist. Andererseits gab es anschließend ein Patt beim Beschluss, dass keine Studie beauftragt, aber die Strecke als Eisenbahnanlage erhalten bleiben soll.

Matthias Lieb aus Mühlacker, Landesvorsitzender des ökologischen Verkehrsclubs VCD, ist enttäuscht über die Ablehnung der Beauftragung der Machbarkeitsstudie durch eine knappe Mehrheit der anwesenden Gemeinderäte. Der VCD teile die Sicht des Bürgermeisters, dass eine finale Entscheidung notwendig sei – die Potenzialuntersuchung des Landes konnte die Besonderheiten der nur 2,3 Kilometer langen Stummelstrecke nicht ausreichend berücksichtigen, deshalb wäre dies nun auf Kosten der Stadt nachzuholen.

Mehr lesen Sie am 11. Juni in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Autor: pm