Maulbronn
Maulbronn -  13.01.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Wegen Verbreitung und Besitz von Kinderpornografie: Täter aus dem östlichen Enzkreis zu einjähriger Haftstrafe verurteilt

Maulbronn. Nur haarscharf an einem Gefängnisaufenthalt vorbeigeschrammt ist ein 50-jähriger Mann mit Wohnsitz im östlichen Enzkreis, der am Montag vor dem Maulbronner Amtsgericht zu einer einjährigen Haftstrafe mit Bewährung verurteilt wurde. Dem Angeklagten war in der Verhandlung der Besitz und die Verbreitung von Kinderpornografie in insgesamt sieben Fällen vorgeworfen worden. Neben der Strafe mit vierjähriger Bewährungszeit wurde dem Verurteilten eine Geldbuße von 3000 Euro auferlegt, die dem Kinderzentrum Maulbronn zugutekommt. Darüber hinaus muss der Mann eine bereits begonnene ambulante Therapie auf eigene Kosten für mindestens ein Jahr fortsetzen.

Wegen Besitz und Beschaffung von Kinderpornografie ist gestern ein 50-jähriger Mann vor dem Maulbronner Amtsgericht verurteilt worden. Foto: PZ-Archiv/Stäbler
Wegen Besitz und Beschaffung von Kinderpornografie ist gestern ein 50-jähriger Mann vor dem Maulbronner Amtsgericht verurteilt worden. Foto: PZ-Archiv/Stäbler

Polizeiliche Ermittler hatten zwischen Juli 2016 und Juni 2017 auf Laptop, Handy und Tablet-Computer des 50-jährigen Deutschen mehrere Hundert einschlägige, pornografische Videos und Fotos sichergestellt. Darauf zu sehen waren zumeist nackt oder nur spärlich bekleidete Kinder und Jugendliche im Alter bis zu siebzehn Jahren. Strafmildernd hatte sich für den Beschuldigten vor Gericht ausgewirkt, dass er sich von Anfang an in vollem Umfang geständig und reumütig zeigte. „Es war ein kluger Schachzug, ein Geständnis abzulegen. Nur ihrem Verhalten vor Gericht haben Sie es zu verdanken, hier nur mit einer Bewährungsstrafe rauszugehen“, betonte der Maulbronner Amtsgerichtsdirektor Bernd Lindner in seiner Urteilsbegründung.

Mehr über den Prozess in Maulbronn lesen Sie am Dienstag, 14. Januar, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Anzeige

Autor: pep