Mönsheim
Mönsheim -  18.02.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Aus dem Ratssaal in Mönsheim

Mönsheim. Mit verschiedenen Tagesordnungspunkten beschäftigte sich der Gemeinderat. Ein Überblick:

Hinweistafeln: Mönsheim wird neue Ortseingangsschilder und ein innerörtliches Leitsystem erhalten. Sie sollen auf die wichtigsten Einrichtungen der Gemeinde, wie Sportstätten, Schule, Rathaus, Kirchen oder Friedhof hinweisen. Der Gemeinderat stimmte nach kleineren Änderungen den Entwürfen der Firma SignInn zu. Im nächsten Schritt sollen die Feinabstimmungen mit der Verkehrsbehörde zu den einzelnen Standorten erfolgen.

Baurecht: Nach Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen hat der Mönsheimer Gemeinderat die Satzung zum Bebauungsplan und zu den örtlichen Bauvorschriften „Steiggärten III“ beschlossen, wobei es um die Einbeziehung von Außenbereichsflächen ging. Mit dem Beschluss wurde das Baurecht geschaffen, um zwei neue Wohngebäude im Anschluss an das bestehende Siedlungsgefüge zu erstellen. Die Erschließungskosten sind von den Bauherren zu tragen.

Anzeige

Nachbarn halten still: Zum Vorentwurf des Wiernsheimer Bebauungsplans „Seite“ wird die Gemeinde Mönsheim als Träger öffentlicher Belange keine Stellungnahme abgeben, möchte aber am weiteren Verfahren beteiligt bleiben. Wiernsheim plant den Weg für einen Lebensmittelvollsortimenter, einen Lebensmitteldiscounter und einen Drogeriemarkt frei zu machen. In Mönsheim sind Planungen für einen Drogeriemarkt beim Lidl Markt bereits fortgeschritten. Unter Federführung des Regionalverbandes Nordschwarzwald und unter Zustimmung des Landratsamt Enzkreis wurde im Vorfeld zwischen Mönsheim und Wiernsheim ein sogenannter raumordnerischer Vertrag beschlossen, der die Zustimmung regelt.

Autor: ck