Mönsheim
Mönsheim -  03.09.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Mönsheimer Golferin Alina Krauter triumphiert beim prestigeträchtigsten Amateur-Turnier der Welt

Stuttgart/Mönsheim. Die Stuttgarter Golfspielerin Aline Krauter hat die Sensation perfekt gemacht und die Women’s Amateur Championship gewonnen, das bekannteste und prestigeträchtigste Amateur-Turnier der Welt für Damen. Sie sicherte sich am 18. Loch mit „Eins auf“ den Sieg im West Lancashire Golf Club in der Nähe von Liverpool vor Annabell Fuller.

Alina Krauter hat im West Lancashire Golf Club in der Nähe von Liverpool das bekannteste und prestigeträchtigste Amateur-Turnier der Welt gewonnen.
Alina Krauter hat im West Lancashire Golf Club in der Nähe von Liverpool das bekannteste und prestigeträchtigste Amateur-Turnier der Welt gewonnen.

Die Engländerin hatte in diesem Jahr schon sehr überzeugende Ergebnisse abgeliefert. Aline Krauter hat nun durch den Titel die Startberechtigung für zwei Majors der Damen-Tour: Women’s Open Evian Championship und Augusta National Women’s Amateur.

„Dieser Titel bedeutet mir so viel, ich kann es noch gar nicht fassen! Ich freue mich, so ein großes Turnier mit dieser langen Geschichte gewonnen zu haben. Ganz besonders freue ich mich auf die Startberechtigungen, die ich mit diesem Sieg bekomme“, so die Stuttgarterin, die für den in Mönsheim beheimateten Golfclub Solitude den Schläger schwingt und für den Club auch in der Bundesliga spielt.

Krauter schaltet Titelverteidigerin im Halbfinale aus

Die erste Deutsche, die dieses Turnier gewonnen hat, war vor zwei Jahren Leonie Harm, die das Golfspielen ebenfalls in Mönsheim begonnen hat. Im Halbfinale hatte Aline Krauter keine Geringere als die Titelverteidigerin Emily Toys (England) ausgeschaltet. Birdies auf den Löchern 15 und 16 brachten für Aline Krauter die Entscheidung.

Im Finale traf Aline Krauter auf Annabell Fuller. Die Engländerin hatte den besseren Start, lag mit „Drei auf“ vorne. Dann aber zündete die Stanford-Studentin aus dem Schwabenland den Turbo und führte ihrerseits nach Loch 12 mit drei mehr gewonnenen Bahnen. Annabell Fuller holte noch einmal zwei auf, aber die 20-Jährige vom Stuttgarter GC behielt auf der finalen Bahn die Nerven. pm

Autor: pm