Mönsheim
Mönsheim -  24.07.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Schäfereigemeinschaft Mönsheim feiert Geburtstag

Mönsheim. „Nicht wenige Schafe haben ein hervorragendes Erinnerungsvermögen für Gesichter oder Fütterungszeiten“, bestätigte Annegret Witte von der örtlichen Schäfereigemeinschaft, die am Sonntag ihren 15. Geburtstag gefeiert hat.

Das Bild zeigt die Mitarbeiter (von links) Anita Holz, Andrea Lukacs, Sabine Hartmann, Schäfer Klaus Pachaly und Annegret Witte. Foto: Jähne
Das Bild zeigt die Mitarbeiter (von links) Anita Holz, Andrea Lukacs, Sabine Hartmann, Schäfer Klaus Pachaly und Annegret Witte. Foto: Jähne

Dort blieb das rechnende Schaf wie im Zirkus zwar außen vor, doch konnte das Team von der Bestallung im Gebiet Kalkofen ein vielfältiges Programm aufbieten, das weit über ein herzliches Blökkonzert hinausging: Neben zahlreichen Infos rund um die Landwirtschaft und den Umweltschutz bot auch die Schäfereigemeinschaft selbst einen umfangreichen Einblick in ihr Tun und Werken.

Heimische Erzeuger stellten ihre Produkte vor, gleich zwei Mal unternahm Geschäftsführerin Luise Pachaly einen Ausflug in die nähere Umgebung, um Weideflächen und deren Nutzung vorzustellen und zu erläutern. Bereits zum Auftakt konnte der Mönsheimer Bürgermeister Thomas Fritsch mit einem Geschenk der ganz besonderen Art aufwarten: Den Gutschein für einen neuen Skuddenbock, um die Herde mit einem weiteren männlichen Exemplar anzureichern. Generell ginge es auf dem Mönsheimer Gehöft darum, die aus Ostpreußen stammende Tierrasse vom Aussterben zu bewahren – und das, obwohl die Skudden eigentlich sehr robuste Tiere sind, so Mitarbeiterin Andrea Lukacs.

Anzeige

Autor: Alexander Jähne