Mühlacker
Mühlacker -  29.07.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Endlich bessere Ausstattung für digitales Lernen in Mühlacker

Mühlacker. Die Schulen in Mühlacker werden mit Tablets ausgerüstet. Die Kosten übernehmen Bund und Land.

Digitales Lernen wird immer wichtiger und ist gerade in Corona-Zeiten über weite Strecken unverzichtbar gewesen. Foto: dpa-Archiv
Digitales Lernen wird immer wichtiger und ist gerade in Corona-Zeiten über weite Strecken unverzichtbar gewesen. Foto: dpa-Archiv

Wie wichtig Computer und Tablets in Zeiten von Heimunterricht und digitalem Lernen sind, hat die Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten gezeigt. Doch die Ausstattung in den Familien ist stark einkommensabhängig, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Familien mit hohem Nettoeinkommen von mehr als 5000 Euro pro Monat standen demnach im vergangenen Jahr durchschnittlich fast vier Computer zur Verfügung – egal ob stationär, als Laptop oder Tablet.

Anzeige

Es gibt aber selbstredend auch jene Familien, die weder über ein hohes Einkommen verfügen noch über eine entsprechende Ausstattung, um ihren Kindern digitales Lernen zu ermöglichen. In manchen Familien ist weder ein Computer noch ein Internetanschluss vorhanden, auch Drucker sind oft Mangelware.

Gemeinderat bewilligt Gelder für Geräte

Um diesem Problem entgegenzutreten, hat der Mühlacker Gemeinderat nun beschlossen, für die Schulen im Stadtgebiet und in den Teilorten mobile Endgeräte im Wert von 250.000 Euro zu beschaffen. Die Ausgaben werden durch Fördermittel des Landes und des Bundes abgedeckt, wie Stadtkämmerin Martina Rapp in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats erklärte. Beschafft werden sollen 443 iPads von Apple sowie 20 Microsoft Surface Go 2 inklusive Zubehör wie Tastaturen und Schutzhüllen.

Die Geräte sollen seitens der einzelnen Schulen an Kinder verliehen werden, die daheim auf keinen Computer zugreifen können und die somit im Falle von eventuell erneut notwendigem Heimunterricht vom digitalen Lernen abgeschnitten wären. Die Geräte werden versichert und zudem mit einer Schutzhülle versehen, damit sie möglichst lange halten.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 30. Juli, in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Autor: max