Mühlacker
Mühlacker -  11.06.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Projekt von "Herzenssache Lienzingen" - Blumenwiese bei der Frauenkirche erblüht

Auf dem städtischen Grundstück vor der Frauenkirche in Lienzingen entsteht eine Blumenwiese. Die Idee dazu hatte Jutta Heugel-Appu von der „Herzenssache Lienzingen“. Die Fläche wird, so ist es mit dem Umwelt- und Tiefbauamt der Stadtverwaltung Mühlacker vereinbart, nur ein- oder zweimal im Jahr gemäht, damit es eine richtige Streuobstwiese gibt. So heißt es in einer Mitteilung des Arbeitskreises „Herzenssache Lienzingen“ – einer losen, allen Lienzingern offenstehenden Gruppe, entstanden vor drei Jahren aus den von der Stadt organisierten Zukunftswerkstätten.

Ein drei Meter breiter Streifen ist bei der Lienzinger Frauenkirche für parkende Fahrzeuge abgemäht worden. Dahinter entsteht eine Blumenwiese. Foto: Herzenssache Lienzingen
Ein drei Meter breiter Streifen ist bei der Lienzinger Frauenkirche für parkende Fahrzeuge abgemäht worden. Dahinter entsteht eine Blumenwiese. Foto: Herzenssache Lienzingen

Auf diesem Wiesenpark, so die Bezeichnung des Projektes, pflanzte schon unter Jutta Heugels Regie ein halbes Dutzend Konfirmanden-Jahrgänge Bäume, die „so den Bezug zur landschaftsprägenden Kulturlandschaft stärken“. In der Mitte bauen freiwillige Helfer derzeit eine Sitzanlage, eingerahmt von einer Trockenmauer. Die „Herzenssache“ will auf einer von Günter Poetsch entworfenen Tafel darauf hinweisen, dass eine Blumenwiese entsteht.

Mehr über das Wiesen-Projekt der „Herzenssache Lienzingen“ lesen Sie am Samstag, 12. Juni, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Autor: PM