Neuhausen
Neuhausen -  14.04.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Festliche Frauenstimmen: Jubiläumsfeier beim Gesangsverein „Viktoria“ Hamberg

Neuhausen-Hamberg. Flotte Schlager, schwungvolle Popmusik und zeitlose Klassiker der Chorliteratur: Wenn der Gesangverein „Viktoria“ Hamberg etwas zu feiern hat, dann macht er das richtig. Mit jeder Menge schmissiger Musik, guter Laune und vielen Gästen.

Schwungvolle Titel gab der Gesangverein „Viktoria“ Hamberg bei der eigenen Jubiläumsfeier unter der Leitung von Thomas Schild zum Besten. Fotos: Roller
Schwungvolle Titel gab der Gesangverein „Viktoria“ Hamberg bei der eigenen Jubiläumsfeier unter der Leitung von Thomas Schild zum Besten. Fotos: Roller

Das gilt erst recht, wenn der Anlass der Festlichkeiten ein ganz besonderes Jubiläum ist: 50 Jahre ist es mittlerweile her, dass bei der „Viktoria“ Frauen im Chor singen.

Nachdem Otmar Zündel die Idee dazu hatte, wurde am 30. März 1969 ein gemischter Jugendchor gegründet. Einer, der schon wenige Monate später seine ersten Auftritte absolvierte und sich dabei „in die Herzen der Zuhörer“ sang. So formulierte es die Vorsitzende Lioba Kern, als sie auf die Geschichte des Chors zurückblickte und dabei an unzählige weltliche und kirchliche Konzerte genauso erinnerte wie an die Rundfunkaufnahme, an der die Sänger 1976 mitwirkten.

Anzeige

Lob vom Bürgermeister

1977 benannten sie sich in „Junger Chor“ um. Seit 1983 leitet Thomas Schild diesen Chor, dem derzeit 27 Sänger angehören: neun Männer und 18 Frauen. „Mittlerweile haben die Frauen die Macht ergriffen“, sagte Bürgermeister Oliver Korz lächelnd, als er den Sängern zu ihrem Jubiläum gratulierte. Die „Viktoria“ Hamberg sei ein fortschrittlicher Verein, der den Ort bereichere, lobte der Schultes und wünschte den Mitgliedern „alles Gute für die Zukunft“. Glückwünsche zum Jubiläum kamen auch von Sängerkreisvorsitzender Beate Dufke-Falkenstein, von Gemeinderäten, von Vertretern befreundeter Vereine und nicht zuletzt von den „Biet Voices“ aus Steinegg. Die hatten ein paar schmissige Titel im Gepäck, die sie unter Alex Riegers Leitung zum Besten gaben. Mit ihnen ging es musikalisch nach Mexiko, in den Wilden Westen und zu Joy Fleming.

Aber nicht nur sie stellten unter Beweis, dass sie hervorragend singen können: Auch die Gastgeber von der „Viktoria“ Hamberg gaben ein Lied nach dem anderen zum Besten, unter anderem den Popklassiker „One Moment in Time“, die besinnliche „Friedensvision“ und den flotten Schlager „Santo Domingo“. Klar, dass die Gäste der Jubiläumsfeier sichtlich ihren Spaß hatten und nicht nur einmal tosenden Beifall spendeten.

Autor: Nico Roller