Neuhausen
Neuhausen -  14.09.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

„Saftmaxe“ mostet mobil in der Region: Das steckt hinter fahrbarer Mosterei

Neuhausen/Bad Liebenzell. Vielerorts fallen derzeit immer wieder Wiesen auf, die voll von Obst sind. Während es manchem Gartenbesitzer egal zu sein scheint, was mit den Vitaminbomben geschieht, nachdem sie vom Baum zu Boden gefallen sind, gibt es immer noch Menschen, die Saft aus eigenem Anbau zu schätzen wissen. Zudem gelten Streuobstwiesen als erhaltenswert.

Angelika und Martin Holzhauer kommen aus Schellbronn nach Steinegg. Mit dabei: rund 300 Kilogramm Äpfel für den „Saftmaxe“, Erkan Simsek. Foto: Moritz
Angelika und Martin Holzhauer kommen aus Schellbronn nach Steinegg. Mit dabei: rund 300 Kilogramm Äpfel für den „Saftmaxe“, Erkan Simsek. Foto: Moritz

Denn für Vögel und Insekten böten Obstwiesen Nahrung und Lebensraum, sagt der „Saftmaxe“, Erkan Simsek. Er betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs.

„Unsere Kinder lieben den selbst gepressten Apfelsaft von unseren Streuobstwiesen“, so Simsek.

Zu sehen, wie das Obst auf dem Boden verfault, empfinde er als traurig. Daher sei es der Familie ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Während also die Keltern einzelner Gemeinden nicht wissen wohin mit dem Obst, freut sich Simsek über jeden neuen Kunden. Wie etwa am Montag auf dem Gelände der Baumschule Erhard in Steinegg. Rund 1600 Liter Apfelsaft aus 2000 Kilogramm Äpfeln hat der „Saftmaxe“ dort verarbeitet. Herauskommt ein ungeklärtes, Nährstoff- und mineralstoffreiches Produkt. Ab einer Menge von 50 Kilogramm Obst kann man an den öffentlichen Pressungen teilnehmen, eine vorherige Anmeldung erspare Wartezeit, sagt Simsek. Wer sein Obst nun sinnvoll verarbeiten will, kann auch einen individuellen Termin vereinbaren.

Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz
Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz
Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz
Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz
Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz
Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz
Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz
Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz
Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz
Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz
Erkan Simsek betreibt mit seiner Familie eine mobile Mosterei und ist derzeit in der Region unterwegs. Der Familie sei es ein Anliegen, dass das Obst sinnvoll verwertet wird. So entstand die Idee zur mobilen Mosterei. Fotos: Moritz

Autor: tim