Neulingen
Neulingen -  27.01.2022
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Startschuss für E-Carsharing in Neulingen: Fahrzeug wird durch Handy-App geöffnet

Neulingen. Würde man schreiben, dass es in Neulingen zwei neue Autos gibt, dann wäre das keine Nachricht. Und daran würde auch der Umstand nichts ändern, dass es sich um Elektrofahrzeuge handelt. Interessant wird es allerdings, wenn das Wort „Carsharing“ fällt. Denn genau dafür sollen die beiden Autos der Marke Renault künftig genutzt werden: Nach entsprechender Reservierung können sie stundenweise von jedem gemietet werden, der einen Führerschein hat.

Freuen sich über das Carsharing: Bürgermeister Michael Schmidt (links), Netze-BW-Kommunalberater Tino Stutz (rechts daneben), Bauamtsleiter Ralf Kilgus (Zweiter von rechts), Kämmerer Rolf Elsäßer (Vierter von rechts) und einige Mitglieder des Gemeinderats. Foto: Roller
Freuen sich über das Carsharing: Bürgermeister Michael Schmidt (links), Netze-BW-Kommunalberater Tino Stutz (rechts daneben), Bauamtsleiter Ralf Kilgus (Zweiter von rechts), Kämmerer Rolf Elsäßer (Vierter von rechts) und einige Mitglieder des Gemeinderats. Foto: Roller

„Ich bin sehr optimistisch und hoffe, dass das Angebot angenommen wird“, sagt Bürgermeister Michael Schmidt. Er glaubt zwar nicht, dass die Elektroautos von heute auf morgen ausgebucht sind, aber er sieht durchaus einen Bedarf dafür und ist überzeugt: Auch der ländliche Raum kann und muss einen Beitrag zur Mobilitätswende leisten.

Die zwei bereits gelieferten Fahrzeuge bieten jeweils vier Sitzplätze und einen Kindersitz. Vollgeladen kommt man mit ihnen 300 bis 350 Kilometer weit. Das Laden dauert zwischen zwei und vier Stunden, an einer Schnellladestation muss man allerdings deutlich weniger Zeit einplanen. Der Strom ist im Preis inklusive. Angeboten werden verschiedene Preismodelle, die im Wesentlichen darauf hinauslaufen, dass eine Stunde sechs Euro und ein ganzer Tag 45 Euro kostet.

Nach der Nutzung muss das Fahrzeug wieder an einer der vier Ladestationen abgestellt werden, die in Neulingen inzwischen eingerichtet wurden. Es gibt sie in Bauschlott vor dem Verwaltungszentrum und beim Seniorenzentrum Bethesda, in Göbrichen beim Bäcker und in Nußbaum bei der Kirche.

Um das E-Carsharing anbieten zu können, hat die Gemeinde einen Vertrag mit „Green Mobility“ abgeschlossen. Den Vertrieb in Baden-Württemberg übernimmt die Netze BW. Kommunalberater Tino Stutz kündigt an: „Wir starten jetzt im Enzkreis durch.“

Eine App zeigt die Standorte und die jeweils verfügbare Reichweite. Über das Handy kann das Fahrzeug vor Ort auch geöffnet werden.

Autor: Nico Roller