Niefern-Öschelbronn
Niefern-Öschelbronn -  11.09.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Keine Reservegeräte mehr: Vandalismus an Bahnticket-Automaten stellt Betreiber vor Probleme

Enzkreis. Dieter Zaudtke vom Fahrgastverband Pro Bahn hat erneut Ticketautomaten der Regionalzüge in Eutingen, Niefern, Enzberg, Ötisheim, Maulbronn-West und Ölbronn-Dürrn angeschaut und „ein niederschmetterndes Ergebnis“ festgestellt. Im Juni hatte der Öschelbronner den mehrmals zerstörten Bildschirm des Geräts im Nieferner Bahnhof beklagt, wie die PZ berichtete.

Der beschädigte Automat aus im Nieferner Bahnhof muss ausgetauscht werden. Foto: Zaudtke
Der beschädigte Automat aus im Nieferner Bahnhof muss ausgetauscht werden. Foto: Zaudtke

Jetzt habe Anbieter Abellio diesen „extrem beschädigten Apparat abgebaut und zur Reparatur an den Hersteller geschickt“, so Zaudtke. Bahnreisende, die keinen Fahrschein kaufen können, müssen sich im Zug sofort an die Kundenbetreuer wenden, die ausnahmsweise Tickets ausgeben.

Abellio hat Zaudtke das Ausmaß der Schäden geschildert. Innerhalb eines Jahres seien von 89 Automaten im Netz 38 beschädigt worden – „in Niefern wurde das Display schon fünf Mal eingeschlagen, in Enzberg drei Mal.“ Die Attacken gingen „weit über alle Annahmen hinaus“. Abellio habe keine Reservegeräte mehr, aber bereits neue Automaten bestellt. Zaudtke hat Abellio gebeten, die Situation „im Blick zu behalten“.

Die Anlage in Ölbronn-Dürrn lasse sich nur mit Geduld bedienen. Fehlerfrei sei bisher allein der Eutinger Kasten. Pro Bahn erwarte, dass Abellio mehr Ersatzteile lagert. Zaudtke: „Dass schlimme Menschen Monitore zertrümmern, ist ja nicht so ganz unbekannt.“

Autor: Ralf Steinert