Niefern-Öschelbronn
Niefern-Öschelbronn -  14.03.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Klinikneubau nimmt Gestalt an: Richtfest in Öschelbronn gefeiert

Niefern-Öschelbronn. Der Neubau der Klinik Öschelbronn und des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) AnthroMed schreitet voran. Der Richtkranz, der seit Donnerstag über dem Gebäude schwebt, macht den Baufortschritt sichtbar. Die Bauherren haben mit Handwerkern, Architekten, Ingenieuren und Gästen die Bauetappe gefeiert.

Maria Wert, Geschäftsführerin der Klinik Öschelbronn (links), und Niefern-Öschelbronns Bürgermeisterin Birgit Förster klingeln mit einem der drei Glöckchen, die durch das fünfgeschossige Treppenhaus von unten nach oben weitergereicht werden und für ein interessantes Klanggeschehen sorgen. Foto: Tilo Keller
Maria Wert, Geschäftsführerin der Klinik Öschelbronn (links), und Niefern-Öschelbronns Bürgermeisterin Birgit Förster klingeln mit einem der drei Glöckchen, die durch das fünfgeschossige Treppenhaus von unten nach oben weitergereicht werden und für ein interessantes Klanggeschehen sorgen. Foto: Tilo Keller

Zu Beginn des Richtfestes versammelten sich Baubeteiligte und Gäste vor dem Neubau und blickten hinauf zum Dach, wo Bauleiter Ulrich Mielke und Polier Jean-Paul Laeufer bereits warteten. Mit dem traditionellen Wurf des Glases schloss Mielke den Richtspruch ab.

Danach wurden alle Gäste aufgefordert, sich im fünfstöckigen Treppenhaus zu verteilen, um an einem Klanggeschehen teilzunehmen. Vom Erdgeschoss aus wurden drei Glocken von einer Person zur Nächsten weitergereicht, so dass das sanfte Läuten nach und nach die Stockwerke hinaufgetragen wurde. „Wir haben hier und heute die Zukunft der Klinik Öschelbronn und der Praxis AnthroMed eingeläutet“, sagte Klinikgeschäftsführerin Maria Wert beim Zusammentreffen im obersten Stockwerk des Neubaus. Niefern-Öschelbronns Bürgermeisterin Birgit Förster überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und erinnerte daran, dass der Neubau auch den nächsten Generationen nutze. Als symbolisches Geschenk überreichte sie drei kleine Apothekerfläschchen mit der „Medizin“: „Zufriedenheit“, „Liebe“ und „Dankbarkeit“.

Anzeige

Mehr lesen Sie am 15. März in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Autor: Claudia Keller