Niefern-Öschelbronn
Niefern-Öschelbronn -  08.01.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Kommunalwahlen in Niefern-Öschelbronn versprechen Spannung

Niefern-Öschelbronn. Die Kommunalwahlen am 26. Mai werden in Niefern-Öschelbronn spannungsreich. Markus Klempin, der im Mai 2016 bei der Bürgermeisterwahl hinter der Siegerin Birgit Förster mit 18,2 Prozent der Stimmen Platz zwei erreichte, strebt nun in den Gemeinderat.

Udo Hummel. Foto: Tilo Keller
Udo Hummel. Foto: Tilo Keller

Dass der Produktmanager aus Niefern der FDP nahesteht, wurde jüngst beim Dreikönigstreffen der Liberalen in Stuttgart sichtbar. Im Fernsehen war Klempin neben dem Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden der FW/FDP-Ratsfraktion Erik Schweickert zu sehen. „Ja, ich kandidiere für Schweickerts Fraktion im Gemeinderat“, bestätigte der 52-jährige Manager gestern der PZ. Packend wird die Wahl des neuen Gemeindeparlaments aus einem zweiten Beweggrund: Udo Hummel, der langjährige Fraktionsvorsitzende der CDU, hört auf. Seit 1975 ist Hummel im Gemeinderat. „Ich werde bald 75 Jahre alt, alles hat seine Zeit, jetzt ist Schluss“, sagte Hummel der PZ.

Mehr lesen Sie am 9. Januar in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Anzeige

Autor: Ralf Steinert