Niefern-Öschelbronn
Niefern-Öschelbronn -  13.01.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Nächtliche Bagger-Geräusche in Niefern: Rohrbruch bedrohte die Wasserversorgung des Ortes

Niefern-Öschelbronn. Das hätte eine böse Überraschung bei den Bürgern in Niefern-Öschelbronn gegeben, wenn am Donnerstagmorgen kein Wasser aus der Dusche geflossen wäre. Damit das nicht passiert, wurde in der Nacht auf Donnerstag im Bereich der Weichertstraße gebaggert. Der Grund: Dort ließ ein großer Wasserrohrbruch das kostbare Nass einfach so im Boden versickern, während der Pegel im Hochbehälter beständig sank.

Mitten in der Nacht wurde in Niefern-Öschelbronn gebaggert und gegraben. Der Grund: Ein heftiger Wasserrohrbruch bringt die Wasserversorgung in große Not. Foto: Tilo Keller
Mitten in der Nacht wurde in Niefern-Öschelbronn gebaggert und gegraben. Der Grund: Ein heftiger Wasserrohrbruch bringt die Wasserversorgung in große Not. Foto: Tilo Keller

Der Wasserverlust in der Hochzone Niefern musste deshalb schnell und mitten in der Nacht repariert werden, weil das Wasser im Hochbehälter trotz voller Pumpenleistung immer weniger wurde. Nun musste erst einmal an der Straße aufgegraben werden, um das Leck zu finden. Und dann musste der offenbar doch größere Wasserabfluss gestoppt werden. Einige Haushalte waren daher laut PZ-Informationen zwischen 21 und 3 Uhr ohne  fließendes Wasser. 

Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Wegen eines Wasserrohrburchs musste in der Nacht zum Donnerstag in Niefern-Öschelbronn die Straße aufgerissen werden. Fotos: Tilo Keller
Mitten in der Nacht wurde in Niefern-Öschelbronn gebaggert und gegraben. Der Grund: Ein heftiger Wasserrohrbruch bringt die Wasserversorgung in große Not. Foto: Tilo Keller
Mitten in der Nacht wurde in Niefern-Öschelbronn gebaggert und gegraben. Der Grund: Ein heftiger Wasserrohrbruch bringt die Wasserversorgung in große Not. Foto: Tilo Keller

Wie die Gemeinde Niefern-Öschelbronn auf ihre Facebook-Seite mitteilte, war der Schaden um 3 Uhr behoben. Bereits in der Nacht hatte Bürgermeisterin Birgit Förster auf ihrem Instagram-Account sowie auf der Facebook-Seite der Gemeinde um Verständnis gebeten. „Wir bitten um Verständnis, dass wir mit den Bauarbeiten heute Nacht Lärm verursachen werden und das Wasser zeitweise abstellen müssen“, schrieb sie. 

Ortsbaumeister Franz-Josef Müller bezeichnete es als großes Glück, dass die Spezialfirma für Leckortungen (Locatec aus Muggensturm nahe Karlsruhe) sofort nach Niefern kommen konnte und durch ihre Messungen rasch die beschädigte Stelle fand. Neben Müller waren von den Gemeindewerken auch Uwe Altmann und Viktor Sudermann vor Ort für die Kanalreparatur zuständig.

Autor: Thomas Kurtz/Ralf Steinert