Niefern-Öschelbronn
Niefern-Öschelbronn -  01.04.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Unfall auf B10 mit tragischen Folgen: Frau stirbt nach Zusammenstoß mit Feuerwehrauto

Niefern-Öschelbronn/Pforzheim-Eutingen. Bei einem tragischen Unfall auf der B10 zwischen Pforzheim und Niefern-Öschelbronn ist am Donnerstagmittag eine 77-Jährige ums Leben gekommen, ein 78-Jähriger wurde schwer verletzt. Die beiden waren zuvor mit einem Feuerwehrauto auf Einsatzfahrt zusammengestoßen.

Für die Beifahrerin in dem Wagen kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb im Krankenhaus.
Für die Beifahrerin in dem Wagen kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb im Krankenhaus.

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft war das Einsatzfahrzeug der Feuerwehr gegen 13.30 Uhr auf der B10 unterwegs. Laut Mitteilung bog es in Höhe Mäuerach nach links in Richtung Kanzlerstraße ab. Aus bislang noch nicht geklärter Ursache kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Auto.

Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Für die Beifahrerin in dem Wagen kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb im Krankenhaus.
Für die Beifahrerin in dem Wagen kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb im Krankenhaus.
Die Feuerwehr war zum Unfallzeitpunkt auf Einsatzfahrt gewesen, ob Martinshorn und Sondersignal aber eingeschaltet waren, ist weiterhin Gegenstand der Ermittlungen.
Die Feuerwehr war zum Unfallzeitpunkt auf Einsatzfahrt gewesen, ob Martinshorn und Sondersignal aber eingeschaltet waren, ist weiterhin Gegenstand der Ermittlungen.
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller
Ein Auto ist auf der B10 bei Pforzheim mit einem Feuerwehrfahrzeug zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden schwer verletzt. Fotos: Tilo Keller

Durch den Unfall erlitt die Beifahrerin in dem Auto schwerste Verletzungen. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen durch die Insassen des Feuerwehrfahrzeugs und dem hinzugerufenen Rettungsdienst und Notarzt, verstarb sie kurze Zeit später im Krankenhaus. Der Fahrer des Autos wurde nach derzeitigem Stand schwer verletzt. Die Feuerwehrangehörigen blieben unverletzt, standen jedoch unter Schock. Bei den Rettungsmaßnahmen kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz, die Fahrbahn war für längere Zeit voll gespert.

Ob Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet war, ist aktuell noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Ein Sachverständiger wurde zur Rekonstruktion des Unfallhergangs beauftragt.

„Das ist ein äußerst tragisches Ereignis. Wir bedauern den Tod eines Menschen zutiefst. Wir wünschen der schwerverletzten Person alles erdenklich Gute und vor allem herzliche Genesungswünsche“, so Dirk Büscher und Feuerwehrkommandant Sebastian Fischer in einer ersten Stellungnahme.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (07231) 186-3111 bei der Verkehrspolizeiinspektion zu melden.

Autor: pol/pz/pm