Niefern-Öschelbronn
Niefern-Öschelbronn -  29.07.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Wenn die Tierliebe teuer wird: Mann in Niefern weicht Katze aus und verursacht Unfallschaden von 20.000 Euro

Niefern-Öschelbronn. Die Liebe zum Tier kann schon einmal ins Geld gehen, eine Summe von 20.000 Euro erscheint dann aber wohl selbst für die größten Tierfreunde als enorm hoch. Und wenn diese dann auch noch unfreiwillig zustande kommt, ist es natürlich besonders bitter.

Eine über die Straße laufende Katze hat am Dienstag einen Unfall in Niefern-Öschelbronn verursacht.
Eine über die Straße laufende Katze hat am Dienstag einen Unfall in Niefern-Öschelbronn verursacht.

Trotzdem entschied sich ein 59-Jähriger am Dienstag auf der Waldstraße in Richtung Hauptstraße dafür, mit seinem Hyundai einer Katze auszuweichen, die gegen 16.40 Uhr völlig unverfroren die Straße überquerte. Bei seinem Manöver verlor der Mann dummerweise die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten VW.

An beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Unfallschaden von jeweils rund 10.000 Euro. Der 59-Jährige wurde leicht verletzt, musste aber keine ärztliche Sofortbehandlung in Anspruch nehmen. Wie es der Katze geht, ist nicht bekannt.

Autor: pol/pz