Ötisheim
Ötisheim -  06.09.2018
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Imker erklärt in Ötisheim die Welt der Bienen

Ötisheim. Rund 30 Jungen und Mädchen im Grundschulalter trafen sich kürzlich an der Erlentalhalle in Ötisheim, um gemeinsam mit Revierförster Bernd Obermeier einen spannenden Nachmittag im Ötisheimer Forst zu verbringen und vieles über Bienen zu lernen.

Bernd Obermeier verteilte an die Teilnehmer Honigbrote. Foto: Privat
Bernd Obermeier verteilte an die Teilnehmer Honigbrote. Foto: Privat

Von der Erlentalhalle ging es los durchs Naturschutzgebiet, vorbei an kleinen Teichen in den Wald zum größten und ältesten Baum in Ötisheim, welcher vermutlich auch einer der ältesten Bäume im Enzkreis ist. Fast aller anwesenden Kinder bedurfte es, um einen geschlossenen Kreis um die alte Eiche mit ihrem beachtlichen Durchmesser zu bilden. Von dort aus ging es querfeldein durch den Wald zu den Bienenvölkern des Revierförsters.

Bernd Obermeier hatte sich für die Kinder etwas Besonderes ausgedacht und die drei mutigsten Jungs durften ihm helfen, frische Bienenwaben aus den Bienenstöcken zu holen. Zur Belohnung gab es für alle Kinder Honigbrote, frisch aus der Bienenwabe.

Anzeige

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Autor: pm