Ötisheim
Ötisheim -  02.05.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Rotarier spendieren am Feiertag in Ötisheim Essen für die Lebenshilfe

Ötisheim. „Wir wollen unsere Verbundenheit zur Lebenshilfe und zu Menschen mit Handicap zeigen“, sagte der Präsident des Rotary Clubs Mühlacker-Enzkreis, Professor Dr. Herbert Emmerich, der an der Pforzheimer Hochschule Fakultät für Technik unterrichtet, am 1. Mai. Deshalb übergab Emmerich in Ötisheim zur Mittagszeit gemeinsam mit seinen Mitstreitern Frank Jaggy, Jochen Sämann, dem designierten Präsidenten für 2021, Gert Meier, Michael Craiss sowie Jörg Schüle die vom Rotary-Club gespendeten 30 Mittagessen, die vom heimischen Hotel-Restaurant Krone mit Chefin Claudia Münchinger vorbereitet worden waren, an die Lebenshilfe Vaihingen-Mühlacker mit Wohnbereichsleiter Norbert Winter sowie dessen Helfern Michael Mautz und Michael Storz. Sie verteilten dann Essen an die Außenwohnbereiche in der Goethestraße Mühlacker und an das Lebenshilfe-Wohnheim in Lomersheim.

30 Essen des Ötisheimer Hotel-Restaurants Krone für die Lebenshilfe verteilten am 1. Mai Michael Mautz (von links), der Präsidenten des Rotary-Clubs Mühlacker-Enzkreis, Herbert Emmerich, Michael Storz, Gert Meier, Norbert Winter, Michael Craiss, Frank Jaggy, Claudia Münchinger, Jochen Sämann und Jörg Schüle. Foto: Prokoph
30 Essen des Ötisheimer Hotel-Restaurants Krone für die Lebenshilfe verteilten am 1. Mai Michael Mautz (von links), der Präsidenten des Rotary-Clubs Mühlacker-Enzkreis, Herbert Emmerich, Michael Storz, Gert Meier, Norbert Winter, Michael Craiss, Frank Jaggy, Claudia Münchinger, Jochen Sämann und Jörg Schüle. Foto: Prokoph

Die langjährige Verbindung des Rotary-Clubs zeigte sich vor der Corona-Pandemie darin, dass die Mitglieder schon seit über zehn Jahren mit der Lebenshilfe am 1. Mai immer zum Maifest des Lions Clubs Mühlacker zur Weidachhütte in Mühlhausen gewandert sind und dort die Menschen zum Essen eingeladen haben. „Wir wollen Menschen helfen, die am Rande der Gesellschaft stehen“, erklärte der Präsident des Rotary-Clubs Mühlacker-Enzkreis, Professor Dr. Herbert Emmerich, im Gespräch vor der Ötisheimer „Krone“. „Die Gastronomen sind die vergessenen Kinder“, sagte zuvor Kronen-Chefin Claudia Münchinger und machte aus ihrem Herzen keine Mördergrube. Denn seit sechs Monaten befindet sich das 150 Jahre alte Ötisheimer Traditionshaus im Corona-Lockdown und hält sich mit Essen zum Abholen nach telefonischer Vorbestellung über Wasser.

Autor: Ilona Prokoph