Remchingen
Remchingen -  04.12.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Diakonie sorgt für 1700 Impfungen in Remchinger Kulturhalle

Remchingen. Ihr Ziel von 1500 Impfungen an einem Tag war schon äußerst ambitioniert – doch die Remchinger Diakoniestation setzte kurzfristig noch eins drauf: Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte sie am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region.

In der Kulturhalle in Remchingen wurden am Samstag 1700 Menschen geimpft.
In der Kulturhalle in Remchingen wurden am Samstag 1700 Menschen geimpft.

Die Aktion war bereits Wochen zuvor ausgebucht, die Impftermine minutengenau getaktet. Durch die Aufstockung und einige kurzfristige Absagen konnte das Team jedoch einerseits die lange Warteliste abarbeiten und andererseits zum Nachmittag zusätzliche Spontantermine vergeben. An ganzen zehn Impfstraßen sorgte das Pforzheimer Praxisteam mit Unterstützung der Ärzte Simone Berger, Miriam Flinspach und Hubert Braun aus Remchingen für einen Pieks nach dem anderen – allen voran mit Booster-Impfungen, für die sich der überwiegende Teil angemeldet hatte.

„Es läuft glänzend, wir schaffen vier Impfungen pro Minute“, zog der Diakonievorsitzende Karl-Heinz Stengel inmitten von 50 Ehrenamtlichen von Diakonie, DLRG und DRK eine positive Zwischenbilanz.

Und auch Arzt Peter Engeser zeigte sich sehr zufrieden: „Ein riesen Knackpunkt bei solchen Aktionen ist die richtige Organisation – aber mit der Diakonie flutscht das super“, so Engeser, der zurzeit mit einer ganzen Aktionswoche in mehreren Gemeinden und der Stadt Halt macht. „Wir müssen endlich schauen, dass wir die rote Laterne abgeben“, stellte er mit Blick darauf fest, dass Pforzheim weiterhin Schlusslicht der landesweiten Impfquote ist und auch der Enzkreis unter dem Durchschnitt liegt.

Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann
Zusammen mit der Pforzheimer Praxis Engeser impfte die Remchinger Diakoniestation am Samstag in der Kulturhalle 1700 Menschen, hauptsächlich aus Remchingen, Königsbach-Stein, aber auch aus der Region. Fotos: Julian Zachmann

„Eine halbe Stunde, nachdem ich den Anruf bekommen hatte, war ich zum dritten Mal geimpft“, freute sich Bernd Hofsäss, der spontan von der Warteliste nachrücken konnte und lobte die reibungslose Organisation, bei der die Impfwilligen nicht lange im Regen stehen mussten – oder sich zwischenzeitlich schon ihren Weihnachtsbaum aussuchen konnten: Der Remchinger Musikverein bot vor der Halle frisch geschlagene Tannen zugunsten seiner Jugendarbeit an. 

Wo und wann wird sonst in der PZ-Region geimpft? PZ-news verschafft einen Überblick über die kommenden Aktionen in Pforzheim, dem Enzkreis und dem Kreis Calw:

Autor: Julia Zachmann