Remchingen
Kreisklasse B1 Pforzheim -  14.04.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Kreisklasse B1: Hagenschieß fehlt das letzte Fünkchen Glück

Die TG Stein siegte trotz 0:2-Rückstands mit 5:2 bei Wimsheim II und bleibt Tabellenführer in der Kreisklasse B1 Pforzheim. Erst in der Nachspielzeit bezwang der punktgleiche Türk. SV Mühlacker seinen abstiegsgefährdeten Kontrahenten aus Nußbaum. In Lauerstellung bleibt weiterhin Öschelbronn II, das 2:1 in Maulbronn siegt.

Punkt verpasst: Schlusslicht Hagenschieß mit Dominik Klenk (in Rot) unterlag der Buckenberger Reserve um Tim Zink knapp mit 1:2. Foto: Ripberger
Punkt verpasst: Schlusslicht Hagenschieß mit Dominik Klenk (in Rot) unterlag der Buckenberger Reserve um Tim Zink knapp mit 1:2. Foto: Ripberger

Singen II – Wurmberg-Neub. II 3:2. Köhler erzielte nach 35 Minuten die Gästeführung, die Rehmann wenige später ausbauen konnte. Die Germanen kamen mit neuem Elan aus der Kabine und glichen aus: Zunächst stellte Schestag in der 47. Minute den Anschluss her, zehn Minuten später markierte Bagcuvan den Ausgleich. Hurst machte die Hausherren in der Schlussminute noch zum Sieger.

Knittlingen II – Ispringen II 0:2. Während sich Knittlingen in der Anfangsphase selbst schlug, erwischte Ispringen einen Blitzstart und ging in der fünften Minute im Anschluss an einen Standard durch Hammer in Führung. Nach einem Abwehrfehler konnte Bienick den Vorsprung nach neun Minuten ausbauen. Nach der Pause drehte Knittlingen nochmals auf, hatte im Abschluss aber kein Glück und scheiterte mehrfach am Ispringer Schlussmann, so dass es bei der Niederlage blieb.

Anzeige

Wimsheim II – Stein 2:5. Tasoglu brachte den Außenseiter bereits nach vier Minuten in Führung, nach einer Viertelstunde erhöhte Sirone gar auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel wurde Stein seiner Favoritenrolle gerecht und konnte das Ergebnis noch zu seinen Gunsten drehen. Zunächst unterlief den Gastgebern ein Eigentor, dann schnürte Correia einen Doppelpack. Turgay und Savarino erhöhten zum 5:2-Endstand.

Maulbronn – Öschelbronn II 1:2. Die Gastgeber hatten im ersten Durchgang keinen Zugriff aufs Spiel, so dass Öschelbronn nach Treffern von Cevik (11.) und Özdin (34.) verdient mit 2:0 in Führung lag. Mit Schwung kam Maulbronn aus der Kabine, stellte nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff durch Özdemir den Anschluss her. Es entwickelte sich eine hochklassige Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die Beste davon besaßen die Gäste nach einer Stunde, doch konnte der TSV-Keeper den Handelfmeter parieren. Auch wenn ein Remis möglich gewesen wäre, geht der Sieg für den FVÖ in Ordnung.

Hagenschieß – Buckenberg II 1:2. Nach einer Viertelstunde brachte Sommer den Buckenberg auf die Siegerstraße. Zwar gelang Ilin in der 70. Minute der Ausgleichstreffer für den Hagenschieß, doch währte der Jubel nicht lange. Zink schoss den FSV fünf Minuten später erneut in Führung. In der dritten Minute der Nachspielzeit hätte sich die Sportkameradschaft noch ihre verdiente Punkteteilung einfahren können, doch wehrte der gegnerische Torwart die Großchance mit einer Glanzparade ab.

Türk. SV Mühlacker – Nußbaum II 2:1. Unmittelbar nach Wiederanpfiff ging das gastgebende Mühlacker durch Adibelli in Führung. Doch Nußbaum kämpfte sich zurück in die Begegnung und konnte nach einer Stunde durch Ölschläger egalisieren. Den späten Siegtreffer erzielte Özcan erst in der Nachspielzeit. Somit bleiben die Gastgeber punktgleich mit Stein an der Tabellenspitze.

Autor: mbü