Sternenfels
Sternenfels -  08.01.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

„Komm-In“ in Sternenfels soll attraktiver werden

Sternenfels. Im Sternenfelser „Komm-In“ zeichnet sich ein Ende des personellen Engpasses ab, der Ursache für eingeschränkte Öffnungszeigen war: „Mit neuen Ideen und vor allem neu gewonnenem Personal wollen wir im neuen Jahr durchstarten“, kündigt Bürgermeister Werner Weber auf der Homepage der Gemeinde im Internet an.

Demnächst soll das „Komm-In“-Dienstleistungszentrum in Sternenfels baulich umgestaltet werden. Foto: Kollros
Demnächst soll das „Komm-In“-Dienstleistungszentrum in Sternenfels baulich umgestaltet werden. Foto: Kollros

Dazu werde im Frühjahr zudem auch eine bauliche Umgestaltung gehören, um dem Persönlichkeitsschutz wie auch verschärften Datenschutzbestimmungen „in vollem Umfang“ zu genügen. Dahinter stehe das gemeinsame Bestreben, das für die Sternenfelser Bevölkerung so wichtige Dienstleistungszentrum fit für die Zukunft zu machen, noch attraktiver zu gestalten und vor allem als Anlaufstelle für private wie auch behördliche Erledigungen zu erhalten. Entsprechende Mittel für die Umbauarbeiten sind im Entwurf des Haushaltsplans 2019 eingestellt.

Mehr lesen Sie am Mittwoch, 9. Januar, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Anzeige

Autor: Norbert Kollros