Straubenhardt
Kreisklasse A2 Pforzheim -  25.10.2020
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Kreisklasse A2: SG Unterreichenbach wie die „Zweite“ in bester Torlaune

Pforzheim. Ellmendingen bleibt das Maß der Dinge, setzte sich im Spitzenspiel in Feldrennach mit 6:3 durch. Eine bittere 1:9-Packung kassierte hingegen Schlusslicht Tiefenbronn gegen Unterreichenbach/Schwarzenberg. Die SG präsentierte sich wie die zweite Mannschaft (siehe Bericht nebenan) äußerst torgefährlich.

Foto: BillionPhotos/stock-adobe.com (Symbolbild)
Foto: BillionPhotos/stock-adobe.com (Symbolbild)

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Tiefenbronn 9:1. Superstart der SG mit drei Toren aus drei Chancen und dabei einem lupenreinen Hattrick war Simone Guarneri (10., 16., 25.). Gleich nach dem Seitenwechsel verkürzte Kim-Steven Pietsch zwar, aber schnell waren die Hausherren wieder hellwach und machten mit dem Doppelschlag von Marc Bordoulu (55.) und Oskar Steinlein ((57.) alles klar. In der Folge weiter Druck der SG und Samuel Köhle (74.), Jonas Maletsch (76, 80.) und Tobias Bott (90.) schossen noch einen 9:1-Erfolg heraus. Tiefenbronn befindet sich nach der fünften Pleite im Tal der Tränen.

Engelsbrand – Huchenfeld II 6:1. Starker Start des FCE und nachdem zunächst noch ein Tor nicht anerkannt wurde, doch die 2:0-Führung durch Philipp Vogler (9.) und André Bleich (13.) Kevin Häussler erhöhte auf 3:0 (66.). Kilian Baur verkürzte dann zwar (69.), aber Engelsbrand machte durch Daniyel Akay (73.) Nico Meisenburg (76.) und erneut Bleich (Elfmeter, 79.) den Sieg perfekt.

Feldrennach – Ellmendingen 3:6. Feldrennach ging durch Manuel Moritz (14.) in Führung. Bald schon setzten sich die spielstärkeren „Winzer“ aber besser in Szene, drehten durch Jannik Bleiholder (16.) und Pascal Schamtloch (18.) das Spiel und bis zur Pause legten erneut Schamtloch (36.) und Jonas Marten (42.) vorentscheidend zwei Treffer nach. Ein Doppelpack von Bleiholder (51., 57.) beseitigte alle Zweifel am Gästesieg, dann landete auch Feldrennach durch Tim Conzelmann (65.) und Benjamin Kling (68.) einen Doppelschlag.

Mühlhausen – Büchenbronn II 0:2. In einem munteren Spiel gingen die Höhenstädter Mitte des ersten Abschnitts in Front. Danach lange Gesichter bei den Würmtälern, weil der Unparteiische einem Treffer von Fabian Steiner wegen Foulspiels die Anerkennung ebenso versagte, wie später einem Erfolg von Manuel Wirth (Abseits). So erhöhte der Gast zum 2:0-Endstand.

Höfen – Birkenfeld II 1:5. Die Birkenfelder führten nach Toren von Nick Roher (11.), Pascal Schroth (28., 36.) und Toni Kröller (41.) bereits mit 4:0. Nach gut einer Stunde ein Lebenszeichen der Enztäler durch Alexander Janesch (66.), mehr als der Ehrentreffer war aber nicht drin und am Ende stellte Patrick Eberle den alten Abstand wieder her (78.).

Oberes Enztal – Langenalb 2:2. Patrick Keller sorgte für die 1:0-Pausenführung der Enztäler (24.), die Mirco Reuter gleich nach Wiederanpfiff ausglich. Franck Metsoque Tafadji schien danach die Einheimischen wieder in die Siegspur zu bringen, aber mit einem Elfmetertor in letzter Minute sorgte Zhaneto Ndoja doch noch für eine Punkteteilung.

Calmbach – Neuhausen 5:0. Nach der Pause klare Dominanz der Hausherren und ein starker Vorbereiter Paul Rubey, der erst ein Eigentor der Gäste erzwang und dann Ihtyar sein Erfolgserlebnis bescherte. Nachdem Dominik Soares einen Elfmeter verwandelt hatte, krönte Rubey seine Leistung mit dem 4:0, ehe Ihtyar die bärenstarke zweite Hälfte der Calmbacher abrundete.

Schellbronn – Schömberg abgesagt.

Autor: sim