Straubenhardt
Straubenhardt -  20.11.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

Seit sechs Jahrzehnten verheiratet: Auf dem Dobel hat’s bei Gerlinde und Willi Heidt gefunkt

Es war ein glücklicher Umstand, dass sich Gerlinde und Willi Heidt im Jahr 1957 getroffen haben. Ein Besuch bei Verwandten auf dem Dobel brachte die beiden zusammen. Mittlerweile sind sie seit sechs Jahrzehnten verheiratet – am Donnerstag feiern Gerlinde und Willi Heidt aus Feldrennach ihre Diamantene Hochzeit.

Seit sechs Jahrzehnten sind Willi und Gerlinde Heidt ein Paar.  Meister
Seit sechs Jahrzehnten sind Willi und Gerlinde Heidt ein Paar. Meister

Gerlinde Heidt ist im Juni 1939 auf dem Dobel geboren und dort aufgewachsen. Ehemann Willi wurde im April 1934 in Kehl geboren. Die Kinder- und Jugendzeit von beiden wurde durch den Zweiten Weltkrieg und dessen Nachwehen bestimmt. Beide wurden schnell ins Arbeitsleben gezogen. Während sie mit Gelegenheitsarbeiten das elterliche Haus auf dem Dobel unterstützte, zog es Willi Heidt zur Montagearbeit an die niederländische Grenze. Bei einem sporadischen Besuch auf dem Dobelverliebten sich die beiden auf den ersten Blick. Da das Geld knapp war, entschieden sich die beiden 1959 für eine Heirat im kleinen Rahmen. Bis zum Umzug lebte das Paar bei den Schwiegereltern von Gerlinde Heidt auf dem Dobel. Dabei bekamen die Heidts 1959 zum ersten Mal Nachwuchs. Aufgrund des Überangebots an Schreinern wechselte Willi Heidt ins metallverarbeitende Gewerbe. In Feldrennach konnte das Paar dann 1980 ins Eigenheim umziehen. In der Gemeinde fühlten sich die beiden sofort wohl. Willi Heidt züchtete Vögel und spielte Tischtennis beim TV Feldrennach. Mit Eintritt ins Rentenalter fuhren die beiden mit dem Wohnwagen 17 Jahre lang nach Spanien und Ungarn. „Es war für uns wie eine zweite Heimat“, schmunzelte Gerlinde Heidt.

In den vergangenen Jahren hat Willi Heidt die Liebe zum Radsport entdeckt. Mit dem Schwarzwaldverein ist er regelmäßig mit dem E-Bike unterwegs. „Es können durchaus mal 60 bis 70 Kilometer sein“, so Heidt. Zusammen puzzeln die beiden leidenschaftlich gerne. Ohnehin betont das glückliche Paar das gute Verhältnis zu den fünf Kindern und acht Enkelkindern. Deshalb freuen sie sich am Samstag, wenn es zum Familientreffen kommt.

Anzeige

Autor: Stefan Meister Straubenhardt-Feldrennach