Straubenhardt
Straubenhardt -  11.01.2019
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp
Anzeige

„Spaltungsversuche gilt es zu verhindern“

„Wir stehen vor einem Superwahljahr“, blickte Daniel Caspary (MdEP) voraus. „Dabei gilt es das Wahlrecht zu nutzen“, forderte Daniel Caspary (MdEP) beim Neujahrsemfang der CDU Straubenhardt. Caspary zog bei seiner Rede die Anwesenden in der Turn- und Festhalle Langenalb in seinen Bann und betonte dabei, das es jegliche Spaltungsversuche von extremen Seiten zu verhindern gilt. „Die Extremisten bieten klare, aber falsche Lösungen“, so Caspary. „Probleme lassen sich nicht durch Ausgrenzung lösen“, stellte er klar. Dabei verschwieg der EU-Abgeordnete nicht, dass in den vergangenen Jahren nicht alle politischen Entscheidungen richtig waren. Dennoch gilt es das EU-Konzept nicht direkt in Frage zu stellen.

Daniel Caspary  (MdEP) ging beim Neujahrsempfang der CDU Straubenhardt auf unterschiedliche Themen ein und nannte politische Erfolge und Fehler .  Meister
Daniel Caspary (MdEP) ging beim Neujahrsempfang der CDU Straubenhardt auf unterschiedliche Themen ein und nannte politische Erfolge und Fehler . Meister

Der Vorsitzende der CDU-Straubenhardt Matthias Iser, freute sich über den Besuch von Caspary und betonte ebenfalls die Wichtigkeit der anstehenden Kommunalwahlen. Gunter Krichbaum (MdB) sprach von einem bewegten politischen Jahr 2018. Bereits von einem Aufbruch innerhalb der Jungen Union Enzkreis/Pforzheim berichtete Clemens Sadler.

Bürgermeister Helge Viehweg freute sich, dass effektive Kommunalpolitik in Straubenhardt unabhängig vom Parteibuch möglich ist. Er appellierte aber auch an die Bundes- und Landespolitik Sachthemen statt Machtgeplänkel zu verfolgen. Für die musikalische Umrahmung sorgte Saxophonist Florian Wolpert.

Anzeige

Autor: Stefan Meister Straubenhardt