Straubenhardt
Straubenhardt -  08.06.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Straubenhardter KTV-Turner überzeugen bei Titelkämpfen

Straubenhardt/Dortmund. Am vergangenen Wochenende haben im Rahmen des Multisportevents „Die Finals 2021“ die deutschen Meisterschaften im Turnen stattgefunden. Von der KTV Straubenhardt gingen in der Dortmunder Westfalenhalle fünf Bundesligaturner an die Geräte.

Ivan Rittschik belegte im Mehrkampf Platz neun. Foto: PZ-Archiv, Ripberger
Ivan Rittschik belegte im Mehrkampf Platz neun. Foto: PZ-Archiv, Ripberger

Wie schon berichtet, spielte Nick Klessing dabei einmal mehr seine Stärke an den Ringen aus und sicherte sich mit 14,70 Punkten die Goldmedaille. Am Sprung kam er mit einem dritten Platz (13,716) ebenfalls auf das Podest. Einen Tag zuvor belegte Klessing im Mehrkampf mit 79,90 Punkten Platz vier.

Erster großer Auftritt

Ein Ausrufzeichen setzte der noch 17-jährige Nils Matache, der sich bei seinem ersten Auftritt in solch einem starken Starterfeld im Mehrkampf (76,750) auf Platz acht turnte. Im Reckfinale überzeugte der Berliner dann sogar mit einem beachtlichen dritten Rang und freute sich über Bronze.

Ivan Rittschik belegte im Mehrkampf Platz neun, Andreas Bretschneider Platz 13. Alexander Maier, der laut KTV-Cheftrainer Steve Woitalla mit Schulterproblemen zu kämpfen hatte, kam auf Platz 15.

Am kommenden Samstag findet in München die zweite Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio statt. Hier möchte vor allem Klessing noch einmal mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Das vorzeitige Olympia-Aus musste hingegen Marcel Nguyen verkraften, der sich kürzlich im Training einen Kreuzbandriss zuzog und vergangene Woche am Knie operiert wurde.

Autor: pm