Wiernsheim
Wiernsheim -  15.08.2021
Artikel teilen: Facebook Twitter Whatsapp

Ayancik von Hochwasser betroffen: Hilferuf aus Wiernsheims Partnerstadt

Wiernsheim. Ayancık ist eine am Schwarzen Meer gelegene türkische Küstenstadt und Hauptort des gleichnamigen Landkreises in der Provinz Sinop – und Wiernsheims Partnerstadt. Seit Mittwoch, 11. August wurde das Gebiet von heftigen Regenfällen heimgesucht, was zu starkem Hochwasser und massiven Schäden geführt hat. Die gesamte Infrastruktur einschließlich Wasser- und Stromversorgung, Straßen, Brücken, Häuser und Autos seien zerstört worden, berichtet Selma Cantürk.

Dieses Bild aus Ayancik hat Selma Cantürk erreicht. Foto: Cantürk
Dieses Bild aus Ayancik hat Selma Cantürk erreicht. Foto: Cantürk

Die Pressesprecherin des Verkehrsverbunds Pforzheim Enzkreis hat Familie vor Ort. „Meine Eltern sitzen in Ayancik fest“, schreibt sie. Nur sporadisch bekomme sie Informationen über die Lage vor Ort, denn es fehlt der Strom, um die Handys zu laden. „Verwandte und Bekannte haben alles verloren, auch ihre Liebsten“, so Cantürk. „Viele Tote, Obdachlose, verwaiste Kinder benötigen dringend Unterstützung“, sagt sie. Sogar Wasser und Brot seien Mangelware. Seit 1998 besteht zwischen Wiernsheim und Ayancik eine Städtepartnerschaft. Diese soll die Integration der türkischen Mitbürger fördern. Laut Cantürk habe sich die Gemeinde sofort bereiterklärt, ihren Spendenaufruf zu unterstützen. „Jeder Euro hilft, um zumindest die Grundbedürfnisse zu befriedigen“, schreibt sie. „Ich werde persönlich dafür sorgen, dass das Geld dort ankommt, wo es am dringendsten benötigt wird.“

 

Infos zur Aktion gibt es hier.

Autor: pm